Arbeiten, wo andere Urlaub machen: Tui sucht 1500 neue Programmierer und Gästebetreuer – zwei Personaler verraten, welche Fragen sie Bewerbern stellen

·Lesedauer: 4 Min.
Die Tui-Personaler Lena Weber und Daniel Klein haben uns die offenen Stellen näher erörtert.
Die Tui-Personaler Lena Weber und Daniel Klein haben uns die offenen Stellen näher erörtert.

Der durch Corona schwer gebeutelte Reiseveranstalter Tui versucht, sich aus der Krise zu kämpfen. Ein Zeichen dafür: 1500 neue Mitarbeiter will der Tourismuskonzern dieses Jahr einstellen.

Die neuen Stellen richten sich an zwei ganz verschiedene Zielgruppen: Menschen mit Tech-Affinität einerseits, frisch gebackene Abiturienten und Studierende andererseits. Wir stellen euch die Jobs vor.

Tui sucht Reiseleiter, Kinderbetreuer & Fitnesstrainer

Mehr als tausend Mitarbeiter sucht Tui dort, wo die Kunden Urlaub machen – in den Urlaubsgebieten. Tui besetzt für die aktuell laufende Saison Stellen als Reiseleiter, Kinderbetreuer, Fitnesstrainer und Jobs im Entertainment der eigenen Hotels und Clubs. Die genaue Übersicht findet ihr auf der "Jobs Abroad"-Seite von Tui. Dort rekrutiert das Tui-Team gerade unter anderem für die Tui-Blue-Hotels und die Kids-Clubs.

Daniel Klein ist für das Recruitment bei der Tui-Tochter Musement verantwortlich. Er sagt: "Die Grundvoraussetzung ist die Motivation, ins Ausland zu gehen, offen anderen Kulturen gegenüber zu sein und selbstständig leben und arbeiten zu können."

Seiner Erfahrung nach sei es schwieriger geworden, neue geeignete Kandidaten in der Tourismusbranche zu finden. Dabei biete Tui, wie er es nennt, ein "Rundumsorglospaket". Tui übernimmt unter anderem die Kosten für die Unterkunft vor Ort, für die An- und Abreise und für das notwendige Visum und die Arbeitserlaubnis. In den meisten Fällen werde sogar die Verpflegung von den Tui-Häusern übernommen.

Halbtotale Sybille Reiß
Halbtotale Sybille Reiß

Wer sich für eine der Rollen bewirbt, durchläuft einen digitalen Bewerbungsprozess, an dessen Anfang ein Online-Kompetenztest steht. Wer den Multiple-Choice-Test besteht und seine Sprachfähigkeiten nachweisen kann, wird zum Interview eingeladen. Klein nennt ein Beispiel für eine Frage während des Interviews: "Bei einer Kandidatin oder einem Kandidaten für die Rolle der Reiseleitung ist eine klassische Frage, welche drei Stärken und welche drei Entwicklungsfelder er oder sie bei sich selbst sehen würde."

Man muss aber nicht zwangsläufig schon eine lange Vita vorweisen können, um an den Tui-Urlaubsorten wie Antalya, Kreta, Mallorca oder Rhodos arbeiten zu können – im Gegenteil: "Auch frische Abiturientinnen und Abiturienten können bei uns ihren Platz finden. Gerade im Bereich der Kinderbetreuung haben wir oft tolle 18-Jährige, die vorher im privaten Bereich schon Erfahrung gesammelt haben beim Babysitten."

Viele Mitarbeiter nutzten die Gelegenheit, um die Zeit zwischen Abi und Studium zu überbrücken. Es kann aber auch ganz anders laufen: Manche Mitarbeiter entwickeln sich während der Zeit weiter und nehmen im Laufe ihres Jobs Teamleiter- oder Supervisor-Positionen ein. Die werden überwiegend intern besetzt, so Klein. Eine Altersbegrenzung gebe es bei den Jobs nicht – auch Ältere seien willkommen.

Programmierkenntnisse in verschiedenen Positionen

In den Bereichen Technologie und E-Commerce hat Tui Stellen ausgeschrieben als Software Engineers, Data Engineers, Technical Analysts und Digital Analysts. Die genauen Stellen findet ihr hier. Mit unterschiedlichen Programmiersprachen könnten sich Bewerber auf fast jedem Level bewerben – von der Junior-Rolle über Senior-Manager-Rollen bis hin zu Führungspositionen. Das hat uns Lena Weber, Head of Global Talent Acquisition bei Tui, erklärt. Wie viel man verdient, werde individuell nach Erfahrung, Hintergrund und Position vereinbart.

Die Themen seien greifbar und kundennah, erläutert Lena Weber. Die Tui-Entwickler ermöglichten beispielsweise gerade technisch, dass die Tui-Gäste sich im Hotel selbst aussuchen können, welches Zimmer sie beziehen möchten. Das Besondere bei Tui sei, dass man für ein Unternehmen arbeite, das nicht nur Flugzeuge betreibt, sondern auch Hotels und Kreuzfahrtschiffe – und das klassische Tour-Operator-Geschäft bedient.

Wie kann man sich auf das Bewerbungsverfahren vorbereiten? Lena Weber empfiehlt, dass sich Bewerber im Vorfeld mit den Tui-Werten beschäftigen und sich mit der Frage auseinandersetzen, wie sie die Werte in der neuen Rolle leben wollten. "Zudem möchten wir bei vielen Rollen das 'commercial mindset' der Kandidatinnen und Kandidaten verstehen. Deshalb stellen wir Fragen wie: Welchen Einfluss kann die Rolle auf den Gesamterfolg der Tui nehmen? Niemand soll sich bei uns nur als kleines Rad im Gefüge verstehen."

Der Kunde solle auch bei der täglichen Arbeit im Vordergrund stehen. "Wir bitten die Bewerberinnen und Bewerber auch darum, uns eine Situation zu nennen, in der sie Kundenfeedback zur Verbesserung von IT-Prozessen genutzt haben", erzählt Klein im Gespräch mit Business Insider.

Wenn der Job es zulässt, können Tui-Mitarbeiter remote arbeiten

Die Gästebetreuer müssen logischerweise vor Ort an den Tui-Urlaubszielen arbeiten. Für die Programmierer gilt dagegen: Die Mehrheit der Stellen kann europaweit angetreten werden. Tui hat außerdem das Programm "Tui Workwide" aufgesetzt: Die Mitarbeiter können damit bis zu 30 Arbeitstage im Jahr aus der ganzen Welt arbeiten. Wie das genau funktioniert, hat uns Tui-Personalvorständin Sybille Reiß im Interview verraten.

Die meisten Tui-Mitarbeiter ziehe es im Rahmen von "Workwide" nach Spanien und Griechenland. Aber auch für Aufenthalte in Ländern wie Australien, Ecuador oder Indien ist das Programm laut Tui genutzt worden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.