Apple kann ein noch größerer Player in diesem wichtigen Markt werden

Harsh Chauhan
·Lesedauer: 4 Min.
Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie
Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie

Apple (WKN: 865985) war in Indien seit dem Markteintritt mit dem iPhone 3G im Jahr 2008 nur ein kleiner Akteur. Doch 2020 schien sich das Blatt zu wenden.

Ein Bericht eines Drittanbieters weist darauf hin, dass Apple seinen Marktanteil auf dem indischen Smartphone-Markt im vierten Quartal 2020 auf 4 % verdoppelt hat. Man lieferte mehr als 1,5 Millionen Geräte aus. Apple hat dieses Kunststück in einer schwierigen Zeit vollbracht, da die Pandemie im vergangenen Jahr Millionen von Menschen in Indien ins Elend stürzte. Stellen wurden gestrichen und Gehälter gekürzt, aber die Verkäufe von Apples iPhones verdoppelten sich im letzten Quartal des Jahres. Grund war eine große Auswahl von Telefonen, die zu verschiedenen Preisen angeboten wurden. Für jedes Budget schien etwas dabei zu sein.

Dies ebnet den Weg dafür, dass Apple im Jahr 2021 in Indien einen Zahn zulegt und seine Präsenz auf diesem Markt erhöhen kann. Schauen wir doch mal, wie das geschehen könnte.

Apples neues Erfolgsrezept in Indien

Apple produziert seit 2017 iPhones in Indien, aber das Unternehmen hat sich in der Regel auf die Herstellung älterer Modelle beschränkt. Im Juli 2020 machte man einen Schritt nach vorne, als man begann, das iPhone 11, das damalige Spitzen-Smartphone, in Indien herzustellen. Dieser Schritt half Apple, den Preis des iPhone 11 in diesem Markt erheblich zu senken. Man sparte Steuern und Zölle, und das Ergebnis war ein solider Anstieg der Verkäufe im letzten Quartal des Jahres.

Apple weicht dieses Jahr nicht von diesem Rezept ab. Das Unternehmen hat kürzlich angekündigt, dass es das iPhone 12 in Indien herstellen werde. Diese Entwicklung kommt weniger als sechs Monate nach der Einführung der neuesten iPhone-Reihe. Das stellt eine große Verbesserung gegenüber dem letzten Jahr dar, als das iPhone 11 erst gegen Ende seines Verkaufszyklus in Indien produziert wurde.

Dies ist nicht überraschend. Berichten zufolge hat Apple im vergangenen Jahr daran gearbeitet, seine Produktionsstätten in Indien zu verstärken. So will man von den Programmen der Regierung profitieren. Foxconn, Pegatron und Wistron – drei von Apples Vertragsherstellern – haben zugesagt, insgesamt 900 Millionen USD zu investieren, um iPhones in Indien herzustellen.

Unter diesen Umständen ist zu erwarten, dass Apple nach der weltweiten Markteinführung seiner neuen Geräte, beginnend mit dem iPhone 12, schnell mit der Produktion in Indien beginnen wird. Dies würde dem Unternehmen helfen, die Preise zu senken und weitere Nutzer zu gewinnen.

Das iPhone 12 kostet derzeit 79.900 INR (etwa 1.100 USD zum aktuellen Wechselkurs). Das ist viel gegenüber dem Preis, zu dem es in den USA verkauft wird. Aber die Herstellung des Geräts könnte Apple helfen, 22 % an Zollgebühren und 18 % an Waren- und Dienstleistungssteuer zu sparen.

Natürlich müsste Apple immer noch Importzölle in Höhe von 10 bis 15 % auf einzelne Teile zahlen, die nicht in Indien produziert werden. Aber es sollte immer noch in der Lage sein, nette Kosteneinsparungen zu erzielen, da das Unternehmen nicht die riesigen Zollgebühren zahlen muss, die beim Import eines komplett gebauten Geräts aus dem Ausland anfallen. Und sobald Apple die Kosteneinsparungen an die Kunden weitergibt, könnte das iPhone 12 in Indien erschwinglicher werden.

Programmiert auf langfristigen Erfolg

Laut Counterpoint Research hat Apple im vergangenen Jahr 3,1 Millionen iPhones in Indien ausgeliefert. Die Firma erwartet, dass das Unternehmen im Jahr 2021 ein zweistelliges prozentuales Wachstum bei den Auslieferungen verzeichnen und das Jahr mit 3,5 Millionen Auslieferungen abschließen wird. Auch eine höhere Zahl ist möglich, je nachdem, wie viel Kostenvorteil Apple an seine Kunden weitergibt.

Apple tut sich selbst einen großen Gefallen, einen großen Teil der Kosteneinsparungen an die indischen Verbraucher weiterzugeben. Indien ist der zweitgrößte Smartphone-Markt der Welt, hier ist noch viel Wachstum drin. Newzoo schätzt, dass die Smartphone-Durchdringung in Indien bei weniger als 32 % liegt. Hinzu kommt, dass das Land noch kein 5G-Mobilfunknetz betreibt.

Alles in allem kann Apple sich für einen langfristigen Erfolg in Indien aufstellen, indem es seine Geräte durch eine lokale Produktion erschwinglicher macht. So kann man ein größerer Akteur in diesem wichtigen Smartphone-Markt werden, der immer noch lukrative Wachstumschancen bietet.

The post Apple kann ein noch größerer Player in diesem wichtigen Markt werden appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple. Harsh Chauhan besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 27.3.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021