Apple: CEO Tim Cook ist ein Krypto-Investor, aber das Unternehmen wird in nächster Zeit keine virtuellen Währungen annehmen

·Lesedauer: 3 Min.
Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie
Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie

Die wichtigsten Punkte

  • Der CEO von Apple, Tim Cook, hat kürzlich angedeutet, dass er in Kryptowährungen investiert hat.

  • Cook bezeichnete Kryptowährungen als interessant und sagte, er recherchiere sie schon seit einiger Zeit.

  • Apple wird weiterhin nicht mit Unternehmensgeldern in Kryptowährungen investieren oder virtuelle Münzen als Zahlungsmittel akzeptieren.

  • Kryptowährungen sind eine beliebte Investition, die von Prominenten und Influencern gleichermaßen geschätzt wird.

Kürzlich verriet Tim Cook, der CEO von Apple, dass auch er einige Kryptowährungen im Portfolio hat. Trotz seines persönlichen Interesses am Investieren in virtuelle Münzen machte er jedoch auch deutlich, dass Apple in absehbarer Zeit nicht vollständig auf Kryptowährungen setzen wird.

Tim Cooks Kommentar zu Kryptowährungen

Cook sprach vor kurzem auf der New York Times Dealbook-Konferenz über Kryptowährungen. Der CEO erklärte, er halte es für „vernünftig, sie als Teil eines diversifizierten Portfolios zu besitzen“.

Obwohl Cook daraufhin sagte: „Ich gebe niemandem Investitionsratschläge“, spiegeln seine Worte die Aussagen von Finanzexperten wie Suze Orman und Dave Ramsey wider. Beide Experten sind der Meinung, dass Kryptowährungen in einem diversifizierten Portfolio eine Rolle spielen können – vorausgesetzt, du hast bereits in sicherere Investitionen investiert und legst kein Geld an, das du dir nicht leisten kannst zu verlieren.

Cook machte deutlich, dass er sein eigenes Geld beim Investieren in Kryptowährungen aufs Spiel gesetzt hat, obwohl er nicht genau sagte, welche Kryptos einen Platz im Portfolio verdient haben. Er bestätigte auch, dass er seine eingehende Prüfung erfüllt hat und dass er glaubt, dass Kryptowährungen Potenzial haben: „Ich interessiere mich schon eine Weile dafür. Ich habe sie recherchiert und so weiter … Ich denke, es ist interessant.“

Apple wird sich in nächster Zeit nicht mit Kryptowährungen beschäftigen

Trotz seiner persönlichen Investitionen schloss der CEO jedoch aus, dass Apple Unternehmensgelder in virtuelle Münzen investieren könnte. „Ich würde nicht in Kryptowährungen investieren, nicht weil ich mein eigenes Geld nicht investieren würde, sondern weil ich nicht glaube, dass die Leute Apple-Aktien kaufen, um in Kryptowährungen zu investieren“, sagte Cook.

Cook stellte auch klar, dass Apple in nächster Zeit keine Kryptowährungen als Zahlungsmittel für die Produkte akzeptieren wird. Damit unterscheidet er sich von anderen Krypto-Enthusiasten in der Geschäftswelt wie Mark Cuban, dessen Basketballteam, die Mavericks aus Dallas, Dogecoin akzeptiert. Und Elon Musk, dessen Unternehmen Tesla in der Vergangenheit sowohl Bitcoin gekauft als auch als Zahlungsmittel akzeptiert hat.

Apple erlaubt derzeit das Anbieten von Kryptowährungs-Wallets in den App Stores, verbietet aber Apps, die auf das Mining von Kryptowährungen ausgerichtet sind. Und es ist möglich, dass das Unternehmen in Zukunft noch mehr im Bereich Kryptowährungen tun wird. Cook kündigte in demselben Interview an, dass es „andere Dinge gibt, die wir auf jeden Fall in Betracht ziehen“, wenn es um virtuelle Währungen geht – auch wenn er keine konkreten Pläne oder Zeitpläne nannte oder weitere Details nannte.

Solltest du in Kryptowährungen investieren?

Während Cooks Befürwortung von Kryptowährungen als „vernünftige“ Investition diejenigen, die noch zögern, in virtuelle Münzen zu investieren, angesichts von Cooks unternehmerischem Geschick begeistern könnte, ist es wichtig zu wissen, dass der CEO nicht angegeben hat, welche Münzen er gekauft hat oder wie groß seine Investition war.

Außerdem unterscheiden sich seine Ziele beim Investieren und seine Risikobereitschaft wahrscheinlich erheblich von denen gewöhnlicher Investoren, da Cook vor kurzem 5 Millionen Apple-Aktien mit einem geschätzten Wert von 750 Millionen US-Dollar erhalten hat, als sie an ihn ausgegeben wurden.

Jeder einzelne Krypto-Investor sollte die potenziellen Risiken und Vorteile dieser volatilen Anlageklasse sorgfältig abwägen, um eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, ob Krypto einen Platz im individuellen Portfolio hat.

Der Artikel Apple: CEO Tim Cook ist ein Krypto-Investor, aber das Unternehmen wird in nächster Zeit keine virtuellen Währungen annehmen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Christy Bieber auf Englisch verfasst und am 11.11.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple, Bitcoin und Tesla. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: long März 2023 $120 Calls auf Apple und short März 2023 $130 Calls auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.