Apple: Die besten Aktientipps gibt’s im Kino

Marco Bernegg
Apple: Die besten Aktientipps gibt’s im Kino

Es ist wieder soweit. Riesige Menschenschlangen bilden sich vor den Apple Stores. Jeder will, so früh es geht, das neue iPhone in den Händen halten. Die Rekordmaschine aus Cupertino hält den Mythos um das Super-Smartphone aufrecht. Wer 1994 im Kino gut aufgepasst hat, hätte von der Erfolgsgeschichte profitieren können.

Dass der beste Anlageberater der letzten Jahrzehnte eine fiktive Filmfigur ist, hätte wohl niemand erwartet. Vielleicht erinnert sich noch mancher an ein Zitat aus dem 1994 erschienenen Kinohit „Forrest Gump“. Im Film sprach Hauptdarsteller Tom Hanks alias Forrest Gump von einem Investment in „irgendeine Fruchtfirma“, das Lieutenant Dan Taylor für ihn tätigte. Besagte Fruchtfirma hatte damals, um die vielen Splits bereinigt, einen Kurswert von rund einem Dollar und fing gerade an das eigene Betriebssystem Mac OS mit mäßigem Erfolg an andere Hardwarehersteller zu lizensieren. Konkurrent Microsoft war praktisch übermächtig, das iPhone war noch 13 Jahre entfernt.

1.000.000.000.000 im Visier

Heute ist Apple mit Abstand das wertvollste Unternehmen der Welt und konnte die Führung in den letzten Tagen noch ausbauen. Gute Quartalszahlen und ein hervorragender Ausblick für den zukünftigen Absatz – vor allem mit dem iPhone X – begeisterte die Anleger. Die Papiere stiegen am Donnerstagabend um rund vier Prozent.

Der Börsenwert der Fruchtfirma knackte damit die Marke von 900 Milliarden Dollar und nimmt Kurs auf eine Billion!

Alle die damals im Kino waren, den Worten des Lieutenants glaubten und 10.000 Dollar in die Fruchtfirma investierten, haben heute ein Vermögen in Höhe von 1,6 Millionen vorzuweisen. Dies entspricht einem Wertzuwachs von 16.000 Prozent. Im Gegensatz dazu verzeichnet der Gesamtmarkt nur ein Plus von 770 Prozent.

Für die Zukunft gilt also: Aufpassen im Kino! Vielleicht gibt’s bald den nächsten Geheimtipp.