Anzeige vs. Realität: Urlauberin zeigt, wie Hotel-Pool wirklich aussieht

Dass Hotels hier und da ein wenig schummeln, wenn es um die Darstellung ihres Hauses geht, ist nicht schön, aber auch nichts Ungewöhnliches. Ein Hotel in Vietnam trieb diese Praxis jedoch ein bisschen zu weit. Eine Urlauberin rächte sich mit einem Tweet.

Mini-Pool: Mehr Schein als Sein. (Bild-Copyright: Jenny Kershaw/Twitter)

Jenny Kershaw freute sich auf einen tollen Urlaub in Vietnam. Im Hotel angekommen, gab es jedoch ein böses Erwachen. Der Pool auf der Dachterrasse, der im Internet groß und in Azurblau erstrahlte, war in Realität ein Jacuzzi mit leicht trübem Wasser. Halb belustigt, halb erbost twitterte Kershaw eine Gegenüberstellung von Anzeige und Wirklichkeit und beschwerte sich beim Buchungsportal booking.com.

“Unser Hotel-Pool in Vietnam … booking.com vs. Realität. Wir sind durch hier.”

Tatsächlich war der Winzpool auf dem Portal als Jacuzzi ausgewiesen, über die Darstellung des Beckens war jedoch nicht nur Jenny Kershaw erstaunt. Der Tweet machte schnell die Runde. Einem besonders scharfsichtigen User fiel auf:

“Sogar zu klein für das E in ‘Welcome’.”

Ein weiterer Nutzer war beeindruckt von der Leistung des Fotografen, der es geschafft hatte, den Jacuzzi wie ein olympisches Wettkampfbecken aussehen zu lassen:

“Einen großen Applaus für den Fotografen.”

Nachdem zahlreiche User auch Bilder ihrer eigenen Hotelreinfälle gepostet hatten, meldete sich schließlich booking.com zu Wort:

“Hi Jenny, unser Support-Team kann sich das definitiv mal anschauen und dir bei einer Beschwerde helfen …”

Tatsächlich tat sich dann auch ziemlich schnell etwas. Aber wohl nicht das, was Jenny Kershaw im Sinn gehabt hatte. Trotzdem ließ sie sich ihre Urlaubslaune nicht verderben:

“Ist schon ok, ich will mich ja gar nicht beschweren, ich finde es einfach nur lustig. Und ich habe bemerkt, dass die Bilder praktischerweise jetzt auch geändert worden sind.”

Ob der “Freie Jacuzzi” kommende Urlauber vor Ort überzeugen wird, bleibt abzuwarten.