Anti-Bill-Gates-Posting geteilt: So rechtfertigt sich Lewis Hamilton!

Stefan Ehlen

"Ich erinnere mich daran, wie ich meine erste Lüge erzählt habe." So kommentiert Influencer Andrew Bachelor alias "kingbach" ein Video mit Bill Gates, das er in den sozialen Netzwerken gepostet hat. Was Bachelor mit diesem Beitrag andeuten will: Gates sei (mit-) verantwortlich für die Coronavirus-Pandemie und bereichere sich persönlich daran. Und Hamilton teilte den Beitrag.

Inzwischen ist das Hamilton-Posting wieder gelöscht worden, aber dafür hat Hamilton selbst ein Erklärungsschreiben nachgelegt - wohl, weil er zuvor einiges an Kritik hatte einstecken müssen.

Hamilton schreibt nun: "Hi Leute. Ich habe einige Kommentare zu meinem vorherigen Posting über die Coronavirus-Impfung gesehen und wollte meine Gedanken dazu klarstellen. Ich kann nachvollziehen, warum sie fehlinterpretiert worden sind."

Wie sich Hamilton rechtfertigt

Er habe Bachelors Kommentar zum Video "überhaupt nicht gesehen", meint Hamilton weiter. "Das ist vollkommen mein Fehler. Ich habe sehr viel Respekt vor Bill Gates' Wohltätigkeitsengagement."

Tatsächlich hat Gates bereits im Frühjahr angekündigt, mit seiner Stiftung über Jahre hinweg einen Milliardenbetrag für die Entwicklung von Impfstoffen beisteuern zu wollen.

"Ich möchte ebenfalls klarstellen, dass ich kein Impfgegner bin", schreibt Hamilton. "Eine Impfung wird zweifelsohne wichtig sein im Kampf gegen das Coronavirus. Und ich hoffe, dass dessen Entwicklung dazu beiträgt, Leben zu retten."

Hamiltons Millionenpublikum auf Instagram

Als er das Video angeschaut habe, sei bei ihm der Eindruck entstanden, "es gibt hauptsächlich noch viel Ungewissheit über Nebeneffekte, und darüber, wie [der Impfstoff] finanziert werden soll".

Seine Rechtfertigung beschloss Hamilton mit folgenden Worten: "Ich kriege meine Postings vielleicht nicht immer richtig hin, aber ich bin auch nur ein Mensch und lerne weiter dazu. Ich sende euch Positivität."

Hamiltons Publikum? Alleine 18,3 Millionen Follower nur auf Instagram, wo das betreffende Posting zu sehen war - und seine Rechtfertigung dazu.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.