Anstieg des Meeresspiegels: Dieses Bild zeigt die Folgen des Klimawandels eindrucksvoll

Nach dem mächtigen Sturm “Nor’ easter” im Januar hält das Wetter einmal mehr die US-Ostküste fest im Griff. Besonders hart betroffen ist Boston. Der Sturm Riley brachte nicht nur Wind und Regen mit sich, sondern auch heftige Überschwemmungen. In dieser katastrophalen Zeit soll der Tweet eines Nutzers nun zu denken geben.

Bombenzyklon Riley wütet an der US-Ostküste. (Bild-Copyright: Scott Eisen/Getty Images North America/AFP)

Denn neben Extremwetterereignissen wie Bombenzyklon Riley ist Boston wie kaum eine andere Region auf der Welt vom Anstieg des Meeresspiegels, einer Folge der globalen Erwärmung, betroffen. Das zeigt ein aktueller Schnappschuss, den ein Nutzer jetzt auf Twitter geteilt hat, eindrucksvoll.

“Ich habe dieses Bild eine Stunde vor der Flut aufgenommen. Das Schild sagt alles. Es gibt zu denken …”

Darauf zu sehen, ist Wasser, das über die Ufer getreten ist. Ironischerweise mittendrin: ein Belehrungsschild, das über den Klimawandel und dessen Folgen aufklären soll.

Der Schnappschuss verfehlt seine Wirkung bei anderen Usern jedenfalls nicht. Viele geben sich daraufhin nachdenklich. So findet eine Userin:

“Das ist beängstigend.”

Eine andere schreibt:

“Jetzt stellt euch den Meeresspiegel in 50 Jahren vor.”

Ein Dritter wiederum beklagt:

“Leider regt es die Republikaner nicht zum Denken an.”

Schwerer Wintersturm an der US-Ostküste