Anne Will hört mit ihrer Polit-Talkshow Ende 2023 auf

Anne Will hört Ende des Jahres 2023 mit ihrer Polit-Talkshow im Ersten auf. Der Vertrag laufe aus, teilten der Norddeutsche Rundfunk (NDR) und die Moderatorin am Freitag in Hamburg mit.

Anne Will
Moderatorin Anne Will führt durch die Talkshow "Anne Will" im Ersten. (Bild: Wolfgang Borrs/NDR/ARD/dpa)

Will sagte: "Ich will mich gemeinsam mit meinem tollen Team voll auf die noch verbleibenden Sendungen konzentrieren, den Vertrag also mit unvermindertem Engagement und großer Freude erfüllen, möchte ihn aber nicht verlängern. 2024 ist Neustart angesagt! Dann ist Zeit für Veränderung, andere Projekte, neue Perspektiven." Damit hört eine der bekanntesten Fernsehjournalistinnen des Jahres nach 16 Jahren politischer Talkshow im Ersten auf.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Mögliche Nachfolge noch nicht bekannt

Eine mögliche Nachfolge für das Sonntagabend-Format im ARD-Gemeinschaftsprogramm ist noch nicht bekannt. Der NDR und die ARD seien in Gesprächen, hieß es von Senderseite.

Unlängst hatte bereits Frank Plasberg nach vielen Jahren bei der Talkshow "Hart aber fair" im Ersten aufgehört. Die Sendung läuft weiterhin montagabends unter demselben Namen mit dem neuen Moderator Louis Klamroth.

Im Video: "hart aber fair" - An ihn gibt Frank Plasberg das Moderationsmikro ab