Anne Wünsche: So ging es ihr bei der Geburt

Anne Wünsche credit:Bang Showbiz
Anne Wünsche credit:Bang Showbiz

Anne Wünsche war bei der Geburt ihres dritten Kindes psychisch am Ende.

Die ehemalige ‚Berlin — Tag und Nacht‘-Darstellerin brachte vor kurzem ihren Sohn Sávio auf die Welt. Während ihrer Schwangerschaft erlebte Anne so einige Dinge, die sie mental belasteten: Ihre Wohnung brannte, ihr Hund starb und mit ihrem Freund Karim gab es schlimmen Stress. Kein Wunder also, dass Anne diese Monate nicht besonders gut in Erinnerung hat. „Es sind so viele Dinge passiert, die mich psychisch krass belastet haben, dass ich zum Schluss einfach nicht mehr konnte.“

Auch die Geburt war derweil allerdings kein Zuckerschlecken. „Diese Schmerzen kamen immer wieder in sehr kurzen Abständen. Das war unter einer Minute und wurden immer heftiger“, erzählt sie über die Nacht in der Berliner Charité, in der der kleine Sávio das Licht der Welt erblickte. Eigentlich wollte Anne ihr Kind in einem Geburtshaus gebären, doch ihre Blutwerte machten bei diesem Plan einen Strich durch die Rechnung. Als der Kleine dann endlich auf der Welt war, musste er aufgrund von Atemproblemen erst einmal sechs Stunden auf die Intensivstation und auch Anne benötigte medizinische Behandlung. Was für ein Drama! Doch die 30-jährige Dreifach-Mama bleibt optimistisch: „Es war keine schöne Geburt, aber es war danach so, als wäre eine Riesenlast von mir abgefallen. Als würde man einen Neustart wagen. Als wären die letzten Monate, die mich so belastet haben, endlich vorbei", erzählt sie in einem YouTube-Video.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.