Anne Hathaway: Warten auf 'Plötzlich Prinzessin 3' ist "frustrierend"

Anne Hathaway credit:Bang Showbiz
Anne Hathaway credit:Bang Showbiz

Anne Hathaway hat zugegeben, dass das lange Warten auf den kommenden 'Plötzlich Prinzessin 3'-Film "frustrierend" sei.

Spekulationen über einen dritten Teil der Filmreihe, in der Hathaway eine Teenagerin spielt, die entdeckt, dass sie eine Prinzessin ist, gibt es bereits seit Jahren, wobei aber im November endlich bestätigt wurde, dass Disney an einem dritten Film arbeitet.

Und jetzt hat Anne gegenüber den Fans jedoch enthüllt, dass sie noch etwas Geduld haben müssen, da die Erscheinung des dritten Films noch eine Weile dauern könne. In einem Gespräch mit 'PEOPLE.com' beim Sundance Film Festival in Salt Lake City in Utah am Wochenende (21. Januar -22. Januar), erklärte die Darstellerin: "Uns geht es genauso und ich weiß, dass es wahrscheinlich sehr frustrierend ist. Es ist ein Prozess, das erfordert Geduld, und deshalb sollte sich jetzt jeder als Teil des Filmgeschäfts betrachten, denn so lange dauert es tatsächlich, Dinge zu entwickeln." Hathaway, die sich nicht offiziell für den Film angemeldet hatte, fügte gegenüber der Publikation jedoch hinzu, dass es sich "aufregend" anfühle, "das Maß an Aufregung [für den dritten Film] zu erleben". Der Originalfilm war 2001 erschienen, wobei die Fortsetzung 'The Princess Diaries 2: Royal Engagement' drei Jahre später folgte, die Hathaway wieder mit ihrem Co-Star Dame Julie Andrews vereinte. Andrews, die in dem Projekt die Rolle der Königin Clarisse Renaldi spielte, verkündete zuvor, dass sie zunächst nicht daran glaubte, dass eine Fortsetzung in Gange kommen würde, weil seit dem zweiten Teil so viel Zeit verging.