Anleger werden nervös - DAX immer noch nicht bei 13.000

Thomas Bergmann
1 / 1
Es brodelt in Frankfurt - DAX nimmt Fahrt auf!

12.996,64 Punkte - das ist auf die Nachkommastelle genau das bisherige Tageshoch. Wie schon an den letzten Handelstagen fehlen immer wieder nur ein paar Pünktchen bis zur psychologisch wichtigen Marke von 13.000. Werden die Anleger jetzt nervös, weil es mit dem Sprung über den nächsten Tausender nicht klappen will?

Das gleiche Phänomen trat bereits an der Schwelle zur 11.000 auf. Damals, im Februar 2015, dauerte es auch eine Woche, bis der deutsche Leitindex seinen Aufwärtstrend fortsetzte. Die 12.000 hingegen überwand er bereits einen Monat später in einem Zug - allerdings konnte der DAX dieses Niveau nicht lange halten.

Nur eine Frage der Zeit

Nachdem der DAX in den letzten Wochen über 1.100 Punkte zugelegt hat, ist kurzfristig eine kleine Konsolidierung möglich und durchaus gesund. Doch aufgrund der starken Wirtschaft, der nach wie vor moderaten Bwertung sowie der niedrigen Zinsen sollte der DAX die 13.000-Punkte-Marke bald überwinden können. Allein die Tatsache, dass die Marktteilnehmer so eine Zahl sehen wollen, spricht dafür.

Der empfohlene DAX-Turbo mit der WKN DGR0NZ sollte vor diesem Hintergrund unbedingt im Depot bleiben. Der Schein hat zwar nicht mehr so viel Schmackes wie bei Kauf, doch wer seit Einstieg dabei ist, kann sich darüber nicht beschweren. Mehr zum Produkt in der aktuellen Sendung "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.