Anlaufstellen: Wenn Kinder in Not sind

Jugendamt Berlin-Mitte, Grüntaler Straße 21 (Wedding)

Hotline Kinderschutz Wer sich Sorgen um einen jungen Menschen macht, etwa bei Gewalt oder Vernachlässigung, kann sich an die Hotline Kinderschutz wenden. Sie arbeitet mehrsprachig, rund um die Uhr und auf Wunsch anonym: 030/ 61 00 66.

Kindernotdienst Krisenberatung am Telefon oder vor Ort, rund um die Uhr. Für Eltern und Kinder bis 14 Jahre. Gitschiner Str. 48, 10969 Berlin-Kreuzberg (an der U1, zwischen U-Bahnhof Prinzenstraße und Kottbusser Tor) 030/ 61 00 61.

Kinderschutzambulanz Seit 2016 gibt es an fünf Berliner Krankenhäusern Kinderschutzambulanzen, in denen Kinder und Jugendliche gezielt auf Anzeichen von Kindeswohlgefährdung untersucht werden. Untersuchung nur mit Termin:
030/ 450 566 888.

Jugendämter Die vielfältigen Aufgaben reichen von der Bewilligung von Elterngeld, Unterhaltsvorschuss oder wirtschaftlicher Jugendhilfe über kindschaftsrechtliche Vertretung und Beratung bis zu Kinder- und Jugendreisen. Der Bereich Kinderschutz ist in den vergangenen Jahren ausgebaut worden. Alle Jugendämter haben Kinderschutz-Hotlines, die unter der Woche tagsüber über die Bezirksämter erreichbar sind.

Häusliche Gewalt Die Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen BIG e.V. berät Frauen, die von Gewalt betroffen sind, und Menschen, die von solchen Fällen wissen und helfen wollen: tgl. 8 bis 23 Uhr: 030/ 611 03 00.

Frühe Hilfen Unter dem Stichwort "frühe Hilfen" bieten die Jugendämter Eltern frühzeitig Unterstützung an. Zum Beispiel über die Hebammen, aufsuchende Elternhilfe, Elternkurse...

Lesen Sie hier weiter!