Anja Reschke echauffiert sich über den Deutschen Fernsehpreis

Anja Reschke kritisiert den Deutschen Fernsehpreis (Bild: ddpimages)

Während Preisverleihungen wie die Golden Globes in den USA zum Protest gegen sexuelle Gewalt genutzt werden, lässt man beim Deutschen Fernsehpreis die Puppen tanzen – “mit Troddeln auf den Brüsten und Bananen um die Hüften“. NDR-Moderatorin Anja Resche rechnet nun mit den Veranstaltern ab.

Anstatt wie in Hollywood Position zu beziehen und die Vorwürfe gegen Dieter Wedel zu thematisieren, musste Anja Reschke erleben, wie der Deutsche Fernsehpreis mit leicht bekleideten Frauen eröffnet wurde. Im Medienmagazin “Zapp” hat die Journalistin nun deutlich gemacht, was sie von der Gala hält.

“Auf die Idee muss man erst mal kommen: Einen Tag, nachdem weitere Vorwürfe zu sexuellen Übergriffen von Dieter Wedel – immerhin ein Fernsehregisseur – veröffentlicht wurden, fällt den Veranstaltern des Fernsehpreises nichts Besseres ein, als mal ordentlich die Puppen tanzen zu lassen – mit Troddeln auf den Brüsten und Bananen um die Hüften“, so Reschke empört. “Also nicht nur sexistisch, sondern auch rassistisch“, erklärt sie weiter und bezeichnet die Gala als “lieblose Durchnudelei”.

Doch Reschke kritisiert auch andere Punkte. “Beste Musik“, „Beste Regie“, „Bester Schnitt“ – alle Preise – ausgenommen in den Kategorien “Beste Schauspielerin” (Julia Jentsch) und “Beste Moderation” (Marietta Slomka) – gingen an Männer. Die Jury habe ebenfalls zu mehr als zwei Dritteln aus Männern bestanden.

Anja Reschke ist nicht die Erste, die sich über den Deutschen Fernsehpreis aufregt. Auch Jan Böhmermann kritisierte die Veranstaltung. “Der geniale Dr. Wedel hat gestern Abend beim Deutschen Fernsehpreis zum Glück nicht mit einem einzigen Wort oder einer kleinen Anspielung stattgefunden“, twitterte der Komiker. “Bis auf „Beste Schauspielerin“ und „Beste Moderation“ haben wir alle Preise gewonnen. YES! We did it again, Männer!“, heißt es in seinem Beitrag weiter.

Fazit – um es mit Anja Reschkes Worten auszudrücken: “Allen also, die sich beschwert haben, dass ausgerechnet der Deutsche Fernsehpreis nicht im Fernsehen übertragen wird (…) kann ich nur sagen: Seien Sie froh! Die Fernsehbranche hat nichts zu sagen.“

VIDEO: Kritik für Barbara Meiers Golden-Globe-Kleid