Mit der Animation im Wohnzimmer spielen

Sascha Koesch
(Disney Research)


Es gibt viele Methoden Virtual Reality, Augmented Reality oder Mixed Reality umzusetzen. Disney Research hat sich eine neue ausgedacht, die wohl weniger etwas für das Wohnzimmer ist, als vielmehr für Displays und Experiences in Parks.

Die Magic Bench ist eine Bank auf der man mit animierten Charakteren interagieren kann, während man auf einem - am besten riesigen - Screen vor sich, das Geschehen sieht. Damit soll das Problem gelöst werden, dass VR normalerweise unter einer Brille stattfindet und man sich dort etwas alleine fühlt. Sehr spielerisch umgesetzt wird die Umgebung über Sensoren abgetastet und die Bank unterstützt das Erlebnis dann auch noch mit diversen Motoren, die einem vorgaukeln können, dass sich gerade ein Elefant mit ganz schön Gewicht neben einem hingesetzt hat.

Aus irgendeinem Grund erinnert uns das alles auch ein wenig an eine viel modernere Hightech-Version der guten alten Wii. Vorstellbar also, das irgendwer bald mal eine ähnliche Technologie in eine Konsole reinfriemelt.