"Wir hatten Angst": Menschen sind nach Rettung aus Mariupol in Sicherheit

Etwa 100 Menschen, die aus dem Stahlwerk in Mariupol fliehen konnten, haben die Stadt Saporischschja erreicht. Man geht davon aus, dass noch rund 200 Zivilisten in den Tunneln und Bunkern der Anlage eingeschlossen sind.

View on euronews

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.