Angst vor dem Börsencrash? So kannst du ihm spielend einfach ausweichen

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
Schokierter Mann vor rotem Chart Börsencrash
Schokierter Mann vor rotem Chart Börsencrash

Hast du Angst vor dem Börsencrash und möchtest ihm am liebsten einfach ausweichen? Warum nicht. Lass mich dir im Folgenden eines sagen: Eigentlich ist es gar nicht mal so schwierig, einer Korrektur oder einem Crash auszuweichen.

Das glaubst du nicht? Nun, es ist vielleicht auch ein wenig ein Kompromiss. Trotzdem ist es definitiv möglich, einem Börsencrash auszuweichen. Und das Beste: Es ist eigentlich sogar spielend einfach. Vielleicht sollten wir jetzt besser keine weitere Zeit mehr verlieren, sondern schauen, wie das funktionieren kann.

Dem Börsencrash ausweichen: Mit Sparplänen

Bestimmt fragst du dich genau jetzt, wie es möglich sein kann, einem Börsencrash auszuweichen. Mit Blick auf den Aktienkurs ist das natürlich nicht in Gänze möglich. Allerdings gibt es eine Option, die du als Foolisher Investor in Erwägung ziehen kannst und die zumindest in weiten Teilen so etwas bewirken kann: Sparpläne.

Lass uns im Folgenden einmal definieren, woher die Angst vor einem Börsencrash bei vielen Investoren kommt. Es ist teilweise die Angst, sein Portfolio weit im Minus zu sehen. Eine nicht unbedingt begründete Angst, wenn du mich fragst. Warren Buffett merkt schließlich regelmäßig an, dass man die Aktienkurse eher wie ein momentanes Preisschild sehen sollte, das den inneren Wert widerspiegeln kann, aber nicht muss. Sowie, dass preiswertere Kurse eigentlich bloß ein Discount sind.

Ein größerer Teil der Angst ist möglicherweise, dass man als Investor zu einem falschen Zeitpunkt investiert. Und genau diese vor einem Börsencrash ist es, der man mithilfe von Sparplänen ausweichen kann. Man investiert als Foolisher Investor einfach zu verschiedenen Zeitpunkten und damit zu durchschnittlichen Einstiegskursen. Ein Crash verliert dadurch einen Teil seines Schreckens.

Glücklicherweise gibt es Sparpläne inzwischen nicht mehr bloß für ETFs und insbesondere kostengünstige, passive Indexfonds. Nein, auch Aktien können mithilfe von Sparplänen gekauft werden. Das zeigt wiederum: Jedermann kann einem Börsencrash in gewisser Weise ausweichen.

Bei Furcht: Warum nicht

Solltest du daher wirklich Angst vor einem Börsencrash verspüren, überlege dir, woher die Furcht eigentlich kommt. Wenn es Panik vor einem schlechten Timing ist, solltest du dir überlegen, dem Börsencrash einfach auszuweichen. Mithilfe von Sparplänen ist das relativ einfach möglich, indem du deine Kaufzeitpunkte variierst. Das kann ein cleverer Schritt selbst für dich als Foolisher Investor sein.

The post Angst vor dem Börsencrash? So kannst du ihm spielend einfach ausweichen appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021