Angestellter schrottet Ronaldos Luxusschlitten

Angestellter schrottet Ronaldos Luxusschlitten
Angestellter schrottet Ronaldos Luxusschlitten

Sportlich lief die vergangene Saison für Cristiano Ronaldo nicht rund. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Jetzt hat der Superstar von Manchester United auch noch privaten Ärger!

Sein Bugatti Veyron, eines der teuersten Autos der Welt, wurde bei einem Unfall auf Mallorca geschrottet. Das bestätigte die Polizei am Montag. NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Der portugiesische Nationalspieler habe aber nicht in dem Auto gesessen, welches mehr als zwei Millionen Euro gekostet haben soll. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Der 37-Jährige ist derzeit mit seiner Familie auf der spanischen Mittelmeerinsel im Urlaub. Den Unfall verursachte Medienberichten zufolge ein Angestellter von CR7.

Ronaldo-Mitarbeiter kracht in Hauswand

Der Fahrer soll am Montagvormittag laut der Zeitung Dario de Mallorca auf einer wenig befahrenen Landstraße im Insel-Innern unterwegs gewesen, als er aus unbekannten Gründen von der Straße abkam und gegen eine Hauswand krachte.

Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt, während der Luxusschlitten erhebliche Blechschäden abbekam. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Ein Bugatti Veyron hat 1200 PS und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 400 km/h. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Sportwagen in lediglich in 2,5 Sekunden.

Womöglich zu schnell für Ronaldos Angestellten?!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.