Angestellter auf Kreuzfahrtschiff enthüllt, dass Passagiere rund um die Uhr gefilmt werden

Kreuzfahrten sind bei Urlaubern sehr beliebt, aber ein Angestellter eines Kreuzfahrtschiffes verriet nun, dass mehr geschieht, als man sieht, wenn die Passagiere an Bord des Kreuzfahrtschiffes gehen.

Während eine Kreuzfahrt sich wie Disneyland auf dem Wasser anfühlt – mit reichhaltigen Buffets, endlosen Aktivitäten, ausgiebigem Sonnenbaden und Pina Coladas so viel man will, scheint es, dass Ihre Entspannungszeit nicht ganz so privat ist, wie Sie dachten.

Laut einem Insider sind die Sicherheitsmaßnahmen auf großen Schiffen sehr umfangreich, deshalb sollten Sie sich darauf einstellen, dass Sie überall auf dem Schiff außerhalb Ihrer Kabine gefilmt werden.

Ein Angestellter einer Kreuzfahrtgesellschaft verriet, dass die Sicherheitsmaßnahmen sehr umfangreich sind, was bedeutet, dass Kameras jeden Ihrer Schritte verfolgen. Bild: Getty

„Man kann mit Sicherheit davon ausgehen, wenn Sie sich außerhalb Ihrer Kabine befinden, dann werden Sie gefilmt“, erklärte Gavin, Kellner auf einem Kreuzfahrtschiff, gegenüber „Mental Floss“.

„Während dies für manche eine schreckliche Vorstellung ist, geschieht es jedoch allein zur Sicherheit.“

Immer, wenn Sie sich nicht in Ihrer Kabine befinden, sollten Sie damit rechnen, gefilmt zu werden, sagt der Insider. Bild: Getty

„Falls es irgendeinen Notfall gibt, kann man jederzeit die Aufnahmen der Überwachungskameras ansehen.“

Aber ein besorgniserregender Vorfall deutet an, dass Sie möglicherweise nicht nur außerhalb Ihrer Kabine überwacht werden.

Eine Familie aus Florida machte vergangenen Oktober Schlagzeilen, nachdem sie hinter dem Fernseher in ihrer Kabine eine versteckte Kamera gefunden hatte.

Kreuzfahrten werden immer beliebter. Bild: Getty

Die nicht näher benannte Familie fand am zweiten Abend einer Carneval Fantasy Reise von Alabama nach Mexiko die Kamera, als der Vater nach einem Allergieanfall die Kabine nach Staub absuchte.

„Ich fragte meine Frau: ‚Was ist das? Ist es das, was ich denke, was es ist?‘“, sagte er zur „New Times“. „Wir beide wurden kreidebleich.“

Carnival Cruises veröffentlichte später eine Stellungnahme und behauptete, das „Gerät funktioniert nicht“, es gebe eine Untersuchung und die Polizei wurde über den Vorfall informiert.