Angelina Jolies “The Breadwinner” feiert in Toronto Premiere

Auf dem Toronto International Film Festival (TIFF) werden in diesem Jahr 147 Weltpremieren vorgestellt. Eine von ihnen ist Angelina Jolies jüngster Animationsfilm The Breadwinner.

Die Schauspielerin war mit ihren Kindern zur Premiere angereist.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Bestsellerroman von Deborah Ellis. Er spielt in Kabul, als dort die Taliban herrschten. Der Vater ist im Gefängnis, die Familie braucht Geld. Damit die Tochter arbeiten gehen kann, muss sie sich als Junge verkleiden.

Neben Jolie war auch George Clooney in die kanadische Metropole gereist, um dort seinen Film “Suburbicon” vorzustellen. Die Kriminalkomödie entstand in Zusammenarbeit mit den Coen-Brüdern, in den Hauptrollen sind Matt Damon und Julianne Moore zu sehen.

Der Streifen spielt in einer US-amerikanischen Vorstadt der 1950er Jahre. Eine trügerische Fassade, die nach einem Verbrechen bröckelt und zahlreiche Verwickungen nach sich zieht. Als dann noch eine afro-amerikanische Familie in die Nachbarschaft zieht, scheint es endgültig vorbei mit dem Frieden in Suburbicon.