Angelina Jolie spricht über ihr schwieriges Jahr nach der Trennung von Brad Pitt

Angelina Jolie spricht über ihr schwieriges Jahr nach der Trennung von Brad Pitt

Vor knapp einem Jahr schockten Angelina Jolie und Brad Pitt die Fans mit der Bekanntgabe ihrer Trennung. Die Schauspielerin zog sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück, um sich um ihre sechs Kinder zu kümmern. Nun spricht sie über die schwierige Zeit nach dem Liebes-Aus.

"Ich hatte meine Höhen und Tiefen. Ich denke, ich bin nun etwas stärker", gibt Angelina Jolie im Interview mit dem US-amerikanischen "People"-Magazin offen zu. "Wir alle haben unsere schwierigen Zeiten, aber als Mutter hat man als erstes die Verantwortung für die Kinder." Ihr Nachwuchs befinde sich gerade in einer prägenden Phase, deshalb waren ihre Eheprobleme erst einmal zweitrangig.

Nach der Trennung von Brad Pitt stand das Wohl von Maddox, Pax, Zahara, Shiloh, Vivienne und Knox an erster Stelle. Angelina Jolie nahm sich sogar eine Auszeit von der Schauspielerei, um für ihre Kinder da zu sein. "Sie brauchten mich zu Hause", erklärt die 42-Jährige. Sie habe sich die Zeit genommen, um mit ihnen zu reden, denn das Scheidungsdrama betraf auch sie. "Jeden Ort, jedes Projekt muss ich abwägen, ob sie damit auch zurechtkommen", fährt Jolie fort.

Für ihren neuen Film "First They Killed My Father" holte Angelina Jolie dann aber ihre Söhne Maddox und Pax mit ins Boot. Der Streifen spielt in der Heimat ihres ältesten Sprosses, in Kambodscha. "Ich wollte, dass Maddox sieht, wie außergewöhnlich sein Land ist", so die Hollywood-Aktrice. Die Dreharbeiten seien auch eine gute Abwechslung nach der Trennung von Brad Pitt gewesen.

Die Familie sei nun bereit für neue Abenteuer. "Ich denke, sie sind ganz wild darauf, wieder die Welt zu sehen. Wir waren alle irgendwie eingesperrt und haben einiges durchgemacht. Ich denke, es wäre gut, wieder rauszugehen", meint Angelina Jolie.

IM VIDEO: Diese Hollywood-Schönheit soll Brad Pitt jetzt daten