Angelina Jolie: Bewegender Besuch in jordanischem Flüchtlingscamp

redaktion@spot-on-news.de (elh/spot)
Angelina Jolie hat in ihrer Funktion als Sonderbotschafterin der Vereinten Nationen eine Flüchtlingsunterkunft in Jordanien besucht. Ihre beiden Töchter Zahara und Shiloh waren auch dabei.

Angelina Jolie (42, "Maleficent") besucht seit 2001 als Sonderbotschafterin der Vereinten Nationen Flüchtlingsunterkünfte rund um den Globus. Und so ging es am Sonntag für sie nach Jordanien, wo sie ein Camp mit syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen besuchte. Dabei war die US-Schauspielerin nicht allein unterwegs - einem Bericht des US-Magazins "People" zufolge wurde sie von ihren Töchtern Zahara (13) und Shiloh (11) begleitet. Letztere besuchte bereits drei Mal Flüchtlingscamps mit ihrer berühmten Mutter, für Zahara war es das erste Mal.

Jolie und ihre Töchter unterhielten sich nicht nur mit den Bewohnern des Camps, der Hollywood-Star hielt zum Abschluss des Besuchs auch noch eine bewegende Rede. Sie mahnte: "Nach sieben Jahren Krieg haben die meisten syrischen Flüchtlinge ihre Ersparnisse ausgeschöpft. Die überwiegende Mehrheit von ihnen lebt bereits unter der Armutsgrenze, mit weniger als drei Dollar pro Tag. Stellen Sie sich vor, was das für Ihre Familie bedeuten würde." Für die Familien vor Ort bedeute das, nicht ausreichend Nahrungsmittel zur Verfügung zu haben und keine medizinische Versorgung in Anspruch nehmen zu können.

Foto(s): imago/Xinhua