Angel Di Maria von Paris Saint-Germain: Ich stand kurz vor einem Wechsel zum FC Barcelona

Der Ex-Mittelfeldstar der Blancos hätte unter Umständen im Sommer ausgerechnet bei deren Erzrivalen anheuern können.

Der argentinische Nationalspieler Angel Di Maria von Paris Saint-Germain hat verraten, dass er im Sommer vor einem Transfer zum FC Barcelona stand. Dort wurde ein Nachfolger für den ausgerechnet zu PSG abgewanderten Neymar gesucht und es gab Verhandlungen mit Di Maria.

Im Gespräch mit ESPN sagte der 29-Jährige: "Ich stand kurz vor einem Wechsel zum FC Barcelona. Kurz davor und gleichzeitig doch irgendwie weit entfernt. Ein Transfer zu solch einem großen Verein ist immer schwierig. Es hat am Ende nicht geklappt. Das Leben hält immer Überraschungen bereit, man kann nie wissen, was passiert."

Di Marias Vertrag bei PSG läuft noch bis 2019

Ein Wechsel ins Camp Nou wäre eine pikante Angelegenheit gewesen, schließlich spielte Di Maria einst für Barcas Erzrivalen Real Madrid und war maßgeblich an dessen Gewinn der Champions League in der Saison 2013/14 beteiligt.

"Die Möglichkeit eines Wechsels wurde aber nicht davon beeinflusst, dass ich einmal das Trikot von Real Madrid getragen habe", stellte der Flügelflitzer klar: "Ich wurde im Camp Nou schon einmal ausgepfiffen, das war nicht der Rede wert."

Nach den Verpflichtungen von Neymar und Kylian Mbappe in diesem Sommer ist Di Maria in Paris keine Stammkraft mehr. Er absolvierte in dieser Saison erst knapp 600 Einsatzminuten. Dabei kommt er auf einen Treffer und vier Assists.

Trotz eines bis 2019 datierten Vertrags bleibt der 63-Millionen-Einkauf beim französischen Pokalsieger ein Verkaufskandidat.