Angebliche Enthüllung über McDonald's-Getränke geht viral - schon wieder

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Ein wenig wirkt es wie ein schlichter, nicht besonders cleverer Zaubertrick, doch das kurze Video eines angeblichen McDonald’s-Mitarbeiters, in dem er eine Betrugsmasche der Fast-Food-Kette zu entlarven scheint, ging dennoch auf TikTok viral und beschäftigt nun sogar die US-Medien. Dabei taucht die vermeintliche Enthüllung alle Jahre wieder im Internet auf.

A Coca Cola drink is seen at a McDonald's fast food establishment in Warsaw, Poland on February 16, 2019. The first McDonald's ever built in the country recently closed and a new one reopenede near the original location on Swietokrzyska street. Poland has over 400 McDonald's in operation. (Photo by Jaap Arriens/NurPhoto via Getty Images)
Ist es wirklich egal, welche Getränkegröße man bei McDonald's bestellt? Ein Internet-Video behauptet das und geht damit viral (Symbolbild: Jaap Arriens/NurPhoto via Getty Images)

Der 17-jährige Mikah Neufeld postete einen kurzen Clip auf der Social-Media-Plattform, das ihn mit der Kappe und dem Headset zeigt, die typisch für die McDonald’s-Mitarbeiter sind. Ob er tatsächlich bei der Fast-Food-Kette arbeitet, ist nicht bekannt, doch der Teenager behauptet, dass McDonald’s versuche, seine Kunden “zu überlisten”.

McDonald's Twitter-Account: "Nie fragt jemand, wie es mir geht"

In dem Video gießt er Cola aus dem kleinsten Becher in die Medium-Größe und von dort aus in die größte Version. Und siehe da: die Flüssigkeit füllt jeden der Becher bis oben hin. Sichert sich McDonald’s also mit einer optischen Täuschung ein paar Extra-Cents für die gleiche Menge Softgetränk?

In den Tausenden Kommentaren des TikTok-Videos, das bereits mehr als 1,6 Millionen Mal angesehen wurde, sorgt dies jedenfalls für reichlich Diskussionen, die schließlich auch auf die Forums-Plattform Reddit überschwappten, auf diversen Nachrichten-Websites landeten und sogar die Fakten-Check-Website “Snopes” dazu bewegten, sich des Themas anzunehmen.

Der Trick ist nicht neu

Dabei hätte es genügt, Neufelds Reaktion auf einen der Kommentare zu sehen. Denn wenn das Video wie ein mittelmäßiger Zaubertrick aussieht, bei dem die größeren Becher bereits mit Flüssigkeit gefüllt sind, liegt das daran, dass genau das die Erklärung ist. Diese Theorie brachte auch ein TikTok-User auf den Tisch, worauf Neufeld lediglich mit drei Clown-Emojis antwortete. Er hatte sich also schlicht einen Scherz erlaubt.

Süße Geste: Hilfsbereiter McDonald's-Mitarbeiter bekommt 28.000-Dollar-Trinkgeld

Und der ist nicht einmal neu. Laut “Snopes” grassieren Versionen dieses Gags bereits seit 2016 im Internet. Schon damals wurde der Trick auf Youtube einem (unnötigen) Test unterzogen. Selbst der Youtube-User, der sich des Phänomens annahm, bemerkte, während er Cola von Becher zu Becher schüttete: “Ich kann nicht glauben, dass ich das hier gerade tue.”

Womöglich hatte Neufeld daher selbst nicht damit gerechnet, wie hohe Wellen sein Video schlagen würde. Für diverse TikTok-User scheinen selbst abgedroschene Internet-Witze allerdings noch neu zu sein.

Video: Unfassbarer Anblick: Dieser McDonald's-Burger ist 24 Jahre alt