Angeblich 1,6 Milliarden Euro wert: Wefox vor neuer Mega-Runde

·Lesedauer: 1 Min.
Julian Teicke ist der Kopf von Wefox.
Julian Teicke ist der Kopf von Wefox.

Erst vor einem halben Jahr soll Wefox heimlich 100 Millionen Euro aufgenommen haben, hat dies aber nie bestätigt. Denn verschiedenen Medienberichten zufolge war die Summe nur Bestandteil einer größeren Finanzierungsrunde. Noch im Frühjahr hieß es, diese solle bei etwa 200 Millionen Euro liegen. Nun soll diese Series C kurz vor dem Abschluss stehen.

Wie Finance Forward und Finanz-Szene berichten, will das Versicherungsportal rund 410 Millionen Euro (500 Millionen Dollar) einsammeln. Altinvestoren sollen damit nur in geringem Umfang ausbezahlt werden, das Geld fließe hauptsächlich in das Wachstum. Insidern zufolge soll die Bewertung demnach bei über 1,6 Milliarden Euro (zwei Milliarden Dollar) liegen.

Kein Kommentar von Wefox

Wer sich an der Mega-Runde beteiligt, sei nicht geklärt. Wefox wollte sich auf Nachfrage der Fintech-Magazine nicht zu der vermeintlichen Runde äußern.

Das Startup wurde 2014 von Julian Teicke gegründet und bietet ein Portal an, in dem Kunden sämtliche Versicherungen wie Haftpflicht, Kfz und Berufsunfähigkeit bündeln können.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.