Android 8.1 gibt neue Warnungen für batterieschluckende Apps

Sascha Koesch


Es ist immer noch so, dass Batterielaufzeit leider zu den scheinbar subjektivsten Eigenschaften eines Smartphones gehört. Je nach verwendeten Apps kann die beim gleichen Gerät komplett unterschiedlich ausfallen und hinzu kommt noch, dass niemand wirklich darauf achtet, wie viel "Screen-On"-Zeit man wirklich verbraucht. Mit gutem Grund, denn selbst bei Smartphones die "mehr als einen Tag" halten, ist die Screen-On-Time oft nicht höher als eine Handvoll Stunden. Und das will nun wirklich niemand von seinem Smartphone hören.

Immerhin: Android 8.1 gib einem wohl in naher Zukunft (Dezember für die Pixels) eine weitere Möglichkeit, batteriesaugende Apps besser in den Griff zu bekommen. Mit einer Warnung soll in der Batterieübersicht auf diese heimlichen Energiehamster aufmerksam gemacht werden. Sei es, dass sie Location-Services zu oft nutzen, sei es, dass sie das Smartphone unnötig wach halten. Und mit einem Klick ist man dann auch direkt bei der richtigen Einstellung, das Fehlverhalten zu unterbinden. Das macht mal Sinn, mal weniger, wenn man z.B. auf Apps wie Maps stößt, die nun einfach wissen müssen, wo man ist, um so zu funktionieren, wie man es von ihnen erwartet.

Aber immerhin: so lange uns noch ständig neue Superbatterien mit massiver Leistung und irre kurzer Ladezeit eher versprochen werden, als sich als Produkt zu materialisieren, kann das eine gute Hilfe sein. Nur, leider, wir machen uns wenig Hoffnung, dass viele der Geräte, die den Sprung zu Android 8 schaffen, es auch bis Android 8.1 bringen werden.

Android Police