Andreas Köpke nennt Kandidaten für Manuel Neuers Nachfolge

Jogi Löws DFB-Team hat zwischen den Pfosten auch ohne Manuel Neuer die Qual der Wahl. Andreas Köpke sieht bei sieben Torhütern Chancen auf Einsätze.

Das DFB-Team und Torwarttrainer Andreas Köpke haben zahlreiche Optionen auf der Position des Torhüters. Die Plätze hinter Manuel Neuer werden von sechs Keeper umkämpft.

Gegen Tschechien und Norwegen verzichtete Bundestrainer Joachim Löw zuletzt auf Neuer. In seiner Abwesenheit bekamen Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno (Bayer Leverkusen) und Kevin Trapp (Paris Saint-Germain) die drei Plätze im Kader.

"Tür ist bei uns nie zu"

Torwarttrainer Andreas Köpke erweitert in der Sport Bild die Liste der Kandidaten aber noch um weitere Namen: "Wir haben dahinter gute Leute. [...] Die Tür bei uns ist nie zu."

Konkret handelt es sich dabei um Timo Horn (1. FC Köln), Ralf Fährmann (FC Schalke 04) und Loris Karius (FC Liverpool).

Sieben Torhüter stehen somit auf der Liste des DFB-Teams. Die Spielpraxis, so Köpke, sei entscheidend. Trapp dient als Beispiel, nachdem er bei PSG momentan nur Nummer zwei ist: "Aber man muss bei ihm auch abwarten. Das war im vergangenen Jahr ebenfalls so: Am Anfang kam er in Paris nicht zum Zuge - und dann hat er gespielt.“