Andrea Sawatzki engagiert sich gegen illegalen Hundehandel

Andrea Sawatzki engagiert sich gegen Hundehandel. (Bild: Michael de Boer für PETA)
Andrea Sawatzki engagiert sich gegen Hundehandel. (Bild: Michael de Boer für PETA)

Schauspielerin und Autorin Andrea Sawatzki (59) engagiert sich in einer PETA-Kampagne gegen illegalen Hundehandel. Auf dem neuen Motiv der Tierschutzorganisation sitzt die Künstlerin als eingeschüchterter Vierbeiner zusammen mit dem echten kleinen schwarz-weißen Hund Romy in einem dreckigen Karton.

Eingesperrt in ebensolchen Kisten oder Transportboxen werden laut Organisation täglich unzählige, speziell gezüchtete und viel zu früh von den Muttertieren getrennt Hundewelpen Hunderte von Kilometern transportiert, um in Deutschland von dubiosen Händlern verkauft zu werden.

Andrea Sawatzki: "Bitte kauft Hunde in keinem Fall aus dem Internet"

Die beliebte Künstlerin appelliert: "Wenn ihr einen Hund adoptieren wollt, geht in euer örtliches Tierheim oder informiert euch über seriöse Tierschutzgruppen, die beim Vermitteln helfen können. Bitte kauft Hunde in keinem Fall aus dem Internet, dort gibt es so viele fragwürdige Händler."

Andrea Sawatzki und Ehemann Christian Berkel (65) haben seit Kurzem drei Hunde. Der schwarze Neuzugang "Lilou ist 3 Monate alt und ein wilder Mix aus Belgischem Schäferhund und Großpudel" und war sogar schon mit auf Lesereise in Salzgitter und Quedlinburg, wie Sawatzki aktuell auf ihrem Instagram-Account mitteilt. Der Vierbeiner stammt demnach aus Undines Hundehilfe e.V.