Vaterfreuden treiben Anderson zu zweitem Titel

Gary Anderson steht im Achtelfinale

Gary Anderson hat das Perth Darts Masters 2017 gewonnen. Der "Flying Scotsman" setzte sich im Finale in Australien 11:7 gegen Raymond van Barneveld durch.

Für Anderson war es nach dem Triumph beim Dubai Darts Masters bereits der zweite Turniersieg bei der World Series of Darts.


"Raymond ist eine Darts-Legende. Ihn schon so zu schlagen, ist fantastisch. Es in einem Finale zu tun, ist sogar noch besser", freute sich Anderson. "Es stehen in den nächsten Monaten einige wichtige Dinge in meinem Leben und am Darts-Board an. Ich kann es kaum erwarten."

Der 46-Jährige und seine Frau erwarten im nächsten Monat ihr zweites Kind.

In einer hochklassigen Partie gegen "Barney", der im Viertelfinale den zweimaligen Sieger Phil Taylor ausgeschaltet hatte, fiel die Entscheidung erst spät. Beim Stand von 8:7 zog der Schotte davon und sicherte sich den Sieg.

Am Ende überzeugte Anderson mit einem Drei-Darts-Average von 104 Punkten und einer Doppel-Quote von 36,7 Prozent.

Im Halbfinale hatte er in einer abwechslungsreichen Partie James Wade mit 11:9 aus dem Turnier geworfen. Van Barneveld setzte sich knapp 11:10 gegen den aufstrebenden Nordiren Daryl Gurney durch.

Vorjahressieger Michael van Gerwen verzichtete nach der Geburt seiner ersten Tochter auf die Teilnahme in Down Under.

Die Ergebnisse im Überblick:

Finale:

Gary Anderson – Raymond van Barneveld 11:7

Halbfinale:

Gary Anderson – James Wade 11:9

Raymond van Barneveld – Daryl Gurney 11:10