Anders als Netflix & Walt Disney: Nutzt die Amazon-Aktie das Streaming, um Schuhe zu verkaufen?

·Lesedauer: 3 Min.
Streaming-Aktie

Die Amazon-Aktie (WKN: 906866) ist wie Walt Disney (WKN: 855686) und Netflix (WKN: 552484) im Streaming vertreten. Prime Video ist dabei ein beliebtes Format, das das Ökosystem des E-Commerce- und Tech-Akteurs konsequent erweitert. Allerdings ist das heute ein springender Punkt.

Nutzt die Amazon-Aktie anders als Walt Disney und Netflix das Streaming, um Schuhe zu verkaufen? Eine überaus interessante Betrachtungsweise, wie wir im Folgenden ein wenig näher erörtern wollen.

Amazon-Aktie: Mit Streaming Schuhe verkaufen?

Natürlich geht es im Zweifel nicht bloß darum, dass die Amazon-Aktie mit Prime Video Schuhe verkaufen will. Nein, sondern um eine generelle Stärkung des E-Commerce-Arms. Zu diesem Anlass hat Jeff Bezos einst erklärt, dass man das Streaming jedoch bewusst nutze, um den E-Commerce zu stärken. Wenn man beispielsweise einen Golden Globe gewinne, so führe das dazu, dass man mehr Schuhe absetze. Insofern könnte der Streaming-Dienst grundsätzlich mittelbaren Einfluss auf das eigentliche Tagesgeschäft besitzen.

Die Symbiose, aus Streaming-Kunden Käufer zu machen, scheint eine intakte Wachstumsthese zu sein. Möglicherweise führt das bei Prime Video zu weniger Konkurrenz. Oder zu anderen Wettbewerbsfaktoren. Immerhin kann der Tech-Akteur mit mehreren Lösungen im Rahmen seines Ökosystems glänzen. Vielleicht bedeutet das gleichzeitig auch, dass Margen, Profitabilität und andere Faktoren, ja, selbst Inhalte nicht in exklusiver Form so wichtig sind. Ein durchschnittliches Angebot könnte bereits eine gewisse Anziehungskraft besitzen.

Bedeutet das, dass die Amazon-Aktie hier konkurrenzlos ist? Nein, denn Walt Disney und Netflix eröffnen natürlich den Tango. Allerdings glaube ich, dass eine solche Perspektive einerseits zwar stimmig sein könnte. Sowie andererseits auch nur Teil einer Wahrheit ist. Gerade zuletzt existieren schließlich Schritte, die zeigen: Auch der eigentliche E-Commerce-Akteur nimmt seine Wachstumsambitionen im Streaming doch ziemlich ernst.

Milliardenschwerer Fokus auf Streaming

Bei der Amazon-Aktie scheint es jetzt schließlich sogar einen milliardenschweren Fokus auf das Streaming-Segment zu geben. Nicht umsonst hat der Tech-Akteur schließlich MGM übernommen. Ein Filmstudio, das unter anderem die Rechte an James Bond besitzt.

Oder anders ausgedrückt: Der Tech-Akteur gibt 8,45 Mrd. US-Dollar aus, um sich mit Blick auf Rechte und Content zu stärken. Das ist ohne Zweifel kein kleiner Einsatz, um konkurrenzfähig zu bleiben. Nein, sondern für mich ein größerer Schritt in den Streaming- und Content-Markt.

Mir zeigt das, dass die Strategie der Amazon-Aktie eben nicht nur ist, ein durchschnittlicher Anbieter im Streaming-Markt zu sein. Nein, sondern, dass Inhalte und eine gewisse Größe und Konkurrenzfähigkeit zu den großen Namen ein wichtiges Merkmal ist.

Trotzdem ist es natürlich ein Qualitätsmerkmal, dass die Amazon-Aktie eine Content-Offensive startet. Sowie ein Ökosystem besitzt und das Geschäft auch mit seinen anderen Einheiten stärken kann. Ohne Zweifel macht das die Aktie auch hier interessant. Aber eben auch insgesamt mit Blick auf all die Segmente, die hinter der Aktie stecken.

Der Artikel Anders als Netflix & Walt Disney: Nutzt die Amazon-Aktie das Streaming, um Schuhe zu verkaufen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Netflix und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2022 $1920 Call auf Amazon und Short January 2022 $1940 Call auf Amazon.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.