"Ancelotti gebührt Dank": Die Stimmen zur Meisterschaft des FC Bayern

Mit der sechsten Meisterschaft in Folge stellte Bayern den eigenen Rekord ein. Trainer und Spieler zeigen sich erfreut über den neuen Meilenstein.

Der FC Bayern München  ist zum sechsten Mal in Serie deutscher Meister. Mit einem 4:1-Auswärtssieg  beim FC Augsburg  sicherte sich der deutsche Rekordmeister nun endgültig den Titel. Dass der Titelgewinn trotzdem noch glücklich machen kann, bekräftigen die Spieler der Bayern. Die Stimmen zur Meisterschaft:

Arjen Robben (Bayern München): Es bleibt immer schön. Man muss aber auch ehrlich sein: Wir wussten, dass es kommt. Es war fast unmöglich, dass das noch schief läuft. Von draußen wird immer gesagt: 'Die haben den besten Kader, die müssen Meister werden.' Aber wir müssen das erst selber machen. Du kriegst in der Bundesliga nichts geschenkt.

Franck Ribéry (Bayern München): „Es ist immer ein spezieller Moment, weil du weißt, wir sind Meister und das ist wichtig für uns! Wir arbeiten seit dem Saisonbeginn sehr hart dafür. Wir haben eine super Gruppe. Das ist sehr schön.“

Jupp Heynckes (Trainer Bayern München): Der Trainer ist für das Große und Ganze verantwortlich. In erster Linie sind aber die Spieler die Protagonisten, sie haben einen überragenden Job gemacht. Ein Gruß geht aber auch an Carlo Ancelotti. Ihm gebührt ebenfalls ein Dank und ein Glückwunsch. Er ist ein großer Trainer.

Carlo Ancelotti (Ex-Trainer Bayern München): Meine herzlichen Glückwünsche an die Bayern, seine Spieler, an den Klub, seine Fans und an meinem Freund Jupp Heynckes.

Christian Seifert (DFL-Geschäftsführer): Gratulation an den FC Bayern München zur Deutschen Meisterschaft. Auf beeindruckende Art und Weise hat Trainer Jupp Heynckes die Mannschaft bei seinem Comeback zum Titel geführt.

Reinhard Rauball (DFL-Präsident): Zum erneuten Gewinn der Deutschen Meisterschaft Glückwünsche an den FC Bayern München, an die Verantwortlichen, an den Trainerstab um Jupp Heynckes und an die Mannschaft. Über die gesamte Saison hinweg hat das Team mit großartigen Leistungen erfolgreich auf die Titelverteidigung hingearbeitet.

Reinhard Grindel (DFB-Präsident) und Friedrich Curtius (DFB-Generalsekretär): Im Namen des Deutschen Fußball-Bundes und auch ganz persönlich gratulieren wir der Vereinsführung mit Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge an der Spitze sowie dem gesamten Verein sehr herzlich zur deutschen Meisterschaft. Mit dem sechsten Titel in Folge hat der FC Bayern seine herausragende Stellung im deutschen Fußball einmal mehr eindrucksvoll bestätigt.