ANALYSE/Morgan Stanley: Colgate-Palmolive steht vor Umsatzwende - 'Overweight'

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Konsumartikelhersteller Colgate-Palmolive steht laut der Investmentbank Morgan Stanley wieder vor besseren Zeiten. Analystin Dara Mohsenian prognostiziert die Wende für das vierte Quartal. Ab dann dürfte das Umsatzwachstum des Konzerns wieder über dem der Wettbewerber liegen, schrieb sie in einer Studie vom Montag.

In ihrer jüngsten Umfrage unter Investoren habe sich gezeigt, dass die Stimmung gegenüber Colgate-Palmolive im Vergleich zu anderen großen Konsumgüterkonzernen am schlechtesten sei. Grund sei der enttäuschende Umsatzzuwachs aus eigener Kraft der vergangenen drei Quartale zusammen mit einer unterdurchschnittlichen Qualität beim Gewinn je Aktie nach Jahren moderater Werbeausgaben.

Vor allem das Wachstum von Colgate-Palmolive in den für den Konzern besonders wichtigen Schwellenländern sollte sich nun aber wieder beschleunigen, so die Expertin. Hinzu komme Rückenwind von der Währungsseite, sodass die Marktschätzungen für das Ergebnis je Aktie Spielraum nach oben hätten. Letztlich dürfte die Bewertung dann steigen.

Derzeit seien die Aktien aber noch auf einem Niveau bewertet, das sich in der Nähe jenes der strukturell weniger attraktiven Konkurrenten befinde, so Mohsenian. Dies sei eine selten gute Gelegenheit zum Kauf der Papiere, die sie von "Equal-weight" auf "Overweight" mit einem von 75 auf 84 US-Dollar angehobenen Kursziel hochstufte. In New York gewannen die Anteile zuletzt 3,39 Prozent auf 73,60 Dollar.

Gemäß der Einstufung "Overweight" erwartet Morgan Stanley eine überdurchschnittliche Gesamtrendite der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten./ajx/mis/he

Analysierendes Institut Morgan Stanley.