ANALYSE/Kepler Cheuvreux: Internet der Dinge liefert Software AG Wachstumsschub

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Software AG dürfte laut dem Investmenthaus Kepler Cheuvreux von der Vernetzung der realen mit der virtuellen Welt im Internet der Dinge (IoT) profitieren. Das TecDax -Unternehmen habe die richtigen Produkte für das IoT im Angebot, schrieb Analyst Martin Jungfleisch in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das Geschäft sei der neue Wachstumstreiber der Darmstädter. Wegen der guten Perspektiven hob der Experte das Kursziel von 42 auf 52 Euro an und stufte die Papiere wegen des großen Kurspotenzials von "Halten" auf "Kaufen" hoch.

Die Aktien erklommen am Donnerstagvormittag ein Rekordhoch von 47,25 Euro. Gegen Mittag notierten sie noch 3,43 Prozent im Plus bei 46,73 Euro. Im bisherigen Jahresverlauf haben sie nun um rund 36 Prozent zugelegt, hinken aber dem Technologiewerte-Index TecDax immer noch etwas hinterher. Der bringt es auf ein Plus von rund 42 Prozent.

Für die Software AG zahlen sich die zahlreichen Übernahmen der vergangenen Jahre laut Jungfleisch endlich aus. Anders als bei der Sparte Business Plattform (DBP), in der die Integrationssoftware gebündelt ist, sollte das Unternehmen beim IoT vom Vorsprung gegenüber der Konkurrenz profitieren. Zudem komme dem Unternehmen unter anderem sein teilweise einmaliges Angebot zugute. Das sollte trotz der eher geringen Größe zu Marktanteilsgewinnen führen.

Gemäß der Einstufung "Buy" rechnet Kepler Cheuvreux auf Sicht der nächsten zwölf Monate mit einem absoluten Aufwärtspotenzial der Aktie von mindestens 10 Prozent./mis/edh/oca

Analysierendes Institut Kepler Cheuvreux.