ANALYSE: HSBC nun auch für VW-Stammaktie mit Kaufempfehlung

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Investmentbank HSBC empfiehlt neben den Vorzugsaktien <DE0007664039> nun auch die Stammaktien von VW <DE0007664039> <DE0007664005> zum Kauf. Während erstere mit "Buy" bestätigt wurden, zog der neu zuständige Analyst Edoardo Spina in einer am Dienstag vorliegenden Studie zu europäischen Autobauern mit diesem Votum nun auch für die zweite Gattung nach. Im Gegensatz zu den Vorzügen sind die Stammaktien nicht im Dax <DE0008469008> enthalten.

Die Hochstufung der VW-Stammaktien begründete der Experte mit der Bewertung der Papiere. Für beide VW-Aktiengattungen erhöhte er seine Kursziele im Gleichschritt von 230 auf nun 234 Euro. Im Vergleich dazu schlossen die schon länger mit "Buy" bewerteten Vorzüge am Dienstag mit plus 0,5 Prozent auf 154,68 Euro allerdings deutlich tiefer als die Stämme, die um 2,0 Prozent auf 209,40 Euro stiegen.

Spina betonte, generell bleibe die Gewinndynamik beim Wolfsburger Autobauer positiv - trotz aktueller Störungen etwa durch den Krieg in der Ukraine und die Chip-Knappheit. Volkswagen <DE0007664039> entwickele sich in dieser Situation robust. Daher habe er seine Schätzungen angesichts einer erwarteten Erholung im wichtigen China-Geschäft leicht erhöht.

Der Börsengang der VW-Tochter Porsche dürfte außerdem ein entscheidender positiver Kurstreiber im vierten Quartal werden, ergänzte der Experte. Er rechnet damit, dass die Pläne zeitnah wieder stärker bei Anlegern in den Fokus rücken werden. Der Sportwagenbauer, der nicht mit der im Dax notierten VW-Holding Porsche SE <DE000PAH0038> verwechselt werden sollte, könnte nach seinen Berechnungen 62,5 bis 70,5 Milliarden Euro wert sein.

Generell bleibt aber der Premium-Autobauer Mercedes <DE0007100000>-Benz <DE0007100000> der Favorit des Experten wegen der Einführung von Elektroautos und der Strategie, sich stärker auf Luxuskarossen zu fokussieren. Neben der Mercedes-Benz-Aktie bewertet Spina die anderen großen europäischen Autobauer BMW <DE0005190003>, Renault <FR0000131906> und Stellantis <NL00150001Q9> auch allesamt mit "Buy"./tih/ck/he

HSBC stuft solche Aktien mit "Buy" ein, deren Kursziel mehr als 20 Prozent über dem aktuellen Kurs liegt. Liegt das Ziel zwischen 5 und 20 Prozent über dem aktuellen Kurs, kann die Einstufung auch "Hold" lauten.

Veröffentlichung der Original-Studie: 27.05.2022 / 14:11 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 30.05.2022 / 15:36 / GMT

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.