ANALYSE-FLASH: UBS senkt Ericsson auf 'Sell' - Ziel gesenkt auf 97 Kronen

·Lesedauer: 1 Min.

ZÜRICH (dpa-AFX Broker) - Die Schweizer Großbank UBS hat Ericsson <SE0000108656> von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 102 auf 97 schwedische Kronen gesenkt. Bei den Marktanteilen erreiche der Netzwerkausrüster nun den Zenit, schrieb Analyst Francois-Xavier Bouvignies in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Trotz eines starken Ausblicks auf das zweite Halbjahr impliziere der gegenwärtige Aktienkurs ein höheres Wachstum im Vergleich mit der Vergangenheit. Zudem sei Ericsson höher bewertet als Nokia hinsichtlich des für 2023 erwarteten Gewinns. Risiken bestünden ferner im Zusammenhang mit der Open-RAN-Technologie./ajx/bek

Veröffentlichung der Original-Studie: 24.06.2021 / 02:45 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 24.06.2021 / 02:45 / GMT

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.