ANALYSE/Exane BNP: Branchenwandel birgt Risiken für Infineon - 'Underperform'

dpa-AFX

PARIS (dpa-AFX) - Der technologische Fortschritt in der Halbleiterbranche bringt laut der französischen Investmentbank Exane BNP Paribas das Risiko eines wachsenden Wettbewerbs für den Chipkonzern Infineon mit sich. Analyst Jerome Ramel stufte die Aktien in einer Studie vom Freitag von "Neutral" auf "Underperform" ab und senkte das Kursziel um 0,90 auf 17,60 (aktueller Kurs 18,60) Euro.

In bestimmten Bereichen würden künftig GaN (Galliumnitrit) und SiC (Siliziumcarbid) Powertransistoren die aktuelle Technik ersetzen, erklärte Ramel. Infineon bereite sich auf diesen Wandel schon seit einiger Zeit vor, auch mit einer Übernahme.

Der Dax-Konzern dürfte denn auch seine führende Marktstellung bei sogenannten diskreten Bauelementen und Modulen verteidigen, da er über einen hohen Marktanteil, viel Expertise und eine gute Fertigung verfüge. Allerdings nehme der Wettbewerb zu und mit Blick auf Patente - also Schutzrechte - sei Infineon bei SiC/GaN nicht ganz so gut positioniert wie bei der aktuell noch verwendeten Technik. Daher dürfte der Druck auf die Gewinnmargen zunehmen.

Mit der Einstufung "Underperform" rechnet Exane BNP Paribas damit, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten schlechter als der Sektor entwickeln wird./mis/jsl/he

Analysierendes Institut Exane BNP Paribas.