ANALYSE/DZ Bank: Dax dürfte auch 2018 im Spannungsfeld der Geldpolitik zulegen

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die DZ Bank rechnet auch 2018 mit einem positiven Börsenumfeld. Vor dem Hintergrund einer guten Wirtschaftsentwicklung, steigender Unternehmensgewinne und einer weiterhin expansiven Geldpolitik dürfte der Dax bis Ende 2018 auf 14 000 Punkte steigen, wie die Experten in einem Marktausblick vom Dienstag schrieben. Im Vergleich zum aktuellen Kursniveau von 13 000 Zählern entspräche das einem Anstieg um rund 7,7 Prozent.

Vor dem Hintergrund der niedrigen Inflation lasse eine echte geldpolitische Straffung durch die Notenbanken weiter auf sich warten. Die niedrigen Zinsen seien somit für die Aktienmärkte eine Art Schutz vor größeren Rückschlägen. Zugleich dürfte aber die "beginnende Entwöhnungskur der Notenbanken" noch deutlicheren Kursgewinnen am Aktienmarkt entgegenstehen.

"Außerdem mehren sich an den Aktienmärkten die Anzeichen einer Überhitzung", sagte Chefanlagestratege Christian Kahler. Außergewöhnlich viele Aktienrückkaufprogramme oder zahlreiche Börsengänge seien hierfür klassische Indikatoren.