ANALYSE/Berenberg: SAF-Holland hat trotz Kursrally erhebliches Potenzial - 'Buy'

·Lesedauer: 2 Min.

HAMBURG (dpa-AFX) - Trotz der Kursrally der SAF-Holland-Aktie <LU0307018795> sieht die Privatbank Berenberg weiteres deutliches Aufwärtspotenzial. Analyst Philippe Lorrain bekräftigte seine Kaufempfehlung "Buy" für die Papiere des Nutzfahrzeugzulieferers und hob sein Kursziel von 12,10 auf 19,30 Euro an. Das würde auch nach dem aktuell etwas mehr als achtprozentigen Kurssprung noch ein Aufwärtspotenzial von rund 40 Prozent für die SAF-Holland-Aktie bedeuten.

Eine Investition in die Aktie sei trotz des Kursanstiegs immer noch sehr attraktiv, schrieb Lorrain in der am Donnerstag vorliegenden Studie. Seit dem Corona-Crashtief im März vergangenen Jahres hat sich die Aktie mehr als vervierfacht, seit Mitte November hat sie etwa 65 Prozent gewonnen.

Der Nutzfahrzeugzulieferer profitiere von einer zyklischen Erholung, die sich in einer höheren Produktion von Lkw und Aufliegern widerspiegele. Außerdem verwies der Berenberg-Analyst auf nachhaltige Kosteneinsparungen aus unternehmensinternen Selbsthilfe-Maßnahmen, die bereits vor der Corona-Krise umgesetzt worden seien. Das werde den Ergebnissen und Barmittelzuflüssen zugute kommen. SAF-Holland könne daher strukturell betrachtet seine Renditen weiter steigern.

"Wir sind besonders optimistisch über das Aufwärtspotenzial der Renditen durch steigende Margen", schrieb er. Hinbekommen sollte dies SAF-Holland seines Erachtens wegen der Automatisierungsinvestitionen im EMEA-Wirtschaftsraum (Europa, Naher Osten und Afrika) sowie der Reorganisation der Geschäfte in Nordamerika und China. Auch das pragmatischere Herangehen an das Produktportfolio in Nordamerika mit Hilfe des Restrukturierungsprogramms "Forward 2.0" sollte für weiteren Schub sorgen.

Lorrain hob seine Schätzung für die bereinigte operative Ergebnis-Marge (Ebitda-Marge) um rund 1 bis 1,5 Prozentpunkte an. Mit Blick auf das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) liegt er mit seinen Annahmen nun für 2021 um 5 Prozent, für 2022 um 12 Prozent und für 2023 um 16 Prozent über der Konsensschätzung. Zudem setzte er seine Umsatzschätzung hoch und lobte den bereits "äußerst soliden Kapitalumschlag" des Unternehmens.

Mit der Empfehlung "Buy" sieht Berenberg auf Sicht von zwölf Monaten ein nachhaltiges Kurspotenzial von mehr als 15 Prozent für die Aktie./ck/tih/fba

Analysierendes Institut Berenberg.

Veröffentlichung der Original-Studie: 14.04.2021 / 17:15 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben