Ana de Armas: Nicht für Los Angeles gemacht

Ana de Armas credit:Bang Showbiz
Ana de Armas credit:Bang Showbiz

Ana de Armas lässt kein gutes Haar an Los Angeles.

Sieben Jahre lang lebte die ‚Blonde‘-Darstellerin in der kalifornischen Metropole – warm sei sie jedoch nie mit dem Leben in Hollywood geworden. Am schlimmsten sei es gewesen, als die Schauspielerin aufgrund ihrer Beziehung mit Ben Affleck im Zentrum der Aufmerksamkeit stand. Im Interview mit dem ‚Elle‘-Magazin bezeichnet es Ana als „schreckliche“ Erfahrung, dermaßen im Fokus der Medien zu sein. „Das war einer der Gründe, wieso ich L.A. verlassen habe“, berichtet sie.

Die 34-Jährige selbst wurde in Kuba geboren und wuchs in Havanna auf. Mit 19 zog sie dann nach Spanien, wo sie an ihrer Schauspielkarriere arbeitete. 2014 folgte schließlich der Umzug nach Los Angeles, der sie allerdings nicht glücklich machte. „Das durchzumachen bestätigte meine Gedanken, dass es nicht der richtige Ort für mich ist. Es wurde ein wenig zu viel. Du kannst nicht fliehen. Es gibt keinen Ausweg“, schildert Ana das beengende Lebensgefühl in der Westküstenstadt. „Du hast ständig das Gefühl, etwas nicht zu haben, dass dir etwas fehlt. Diese Stadt macht dich ängstlich.“

Mittlerweile wohnt die Leinwand-Schönheit mit ihrem Freund Paul Boukadakis in New York und genießt dort ein deutlich anonymeres Leben. Ihr Ex Ben Affleck wiederum ist seit April mit Jennifer Lopez verlobt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.