Amy Schumer wehrt sich mit nackten Tatsachen gegen Gagengerüchte

Amy Schumer wehrt sich mit nackten Tatschen gegen Gagengerüchte

Amy Schumer ist für ihren Humor bekannt. Und so überrascht es nicht, dass die Komikerin sich nun auf amüsante Weise gegen das Gerücht wehrt,

Aus Instagram teilte sie nun ein Oben-Ohne-Foto, auf dem ihre Brüste offenbar von einem Plüsch-Hotdog und einem Hund verdeckt werden. Im Kommentar dazu stellt sie klar, dass sie zwar für eine gleiche Bezahlung in der Showbranche sei, aber dennoch nicht die gleiche Gage wie ihre Kollegen verlangt habe.

"Hot dog dog. Danke, dass ihr euch einschaltet, wie viel Gage ich eurer Meinung nach verdiene. Ich glaube, dass Frauen die gleiche Bezahlung zusteht", schrieb Amy Schumer im Kommentar, und ergänzte: "Dennoch finde ich nicht, dass ich die gleiche Bezahlung wie Chris und Dave verdiene. Sie sind Legenden und zwei der großartigsten Comedians aller Zeiten."

"Forbes" hat die Gehaltslisten von Hollywoods Comedians veröffentlicht

Amy Schumer dementierte damit einen Bericht des Branchenportals "Variety", in dem es Anfang der Woche hieß, dass sie die gleiche Bezahlung gefordert habe. In ihrem Instagram-Beitrag räumte die 36-Jährige aber ein, dass sie durchaus neu verhandelt habe. Aber: "Ich habe nicht nach demselben Gehalt gefragt, das meine Freunde erhalten. Ich habe nach mehr als dem ursprünglichen Angebot gefragt. "

Ups - hier riskiert Amy Schumer einen Höschenblitzer