ams AG: ams OSRAM gibt Verkauf des Geschäfts mit Beleuchtungssystemen für die Pflanzenzucht Fluence an Signify bekannt

·Lesedauer: 6 Min.

EQS-News: ams AG / Schlagwort(e): Verkauf
20.12.2021 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

ams OSRAM gibt Verkauf des Geschäfts mit Beleuchtungssystemen für die Pflanzenzucht Fluence an Signify bekannt

Premstätten, Österreich (20. Dezember 2021) -- ams OSRAM (SIX: AMS), ein weltweit führender Anbieter von optischen Lösungen, gibt den Abschluss einer definitiven Vereinbarung zum Verkauf des Geschäfts mit Beleuchtungssystemen für die Pflanzenzucht Fluence sowie der dazugehörigen Marke an Signify (Euronext: LIGHT) zu einem Kaufpreis von USD 272 Mio. (schulden- und barmittelfrei), im Einklang mit früheren Kommentaren zu einer erwarteten Veräußerung größeren Umfangs, bekannt. Die Transaktion ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Umsetzung der Strategie von ams OSRAM, sein Geschäft auf die Kerntechnologiefelder in den Bereichen Beleuchtung, Visualisierung und Sensorik neu auszurichten und zu fokussieren, dies beinhaltet unverändert leistungsstarke LED-Lösungen für Pflanzenbeleuchtung. ams OSRAM bleibt dementsprechend weiter ein strategischer Lieferant des zusammengeführten Geschäfts von Signify für LEDs für Pflanzenzucht-Anwendungen.

Fluence ist ein weltweit führender Anbieter von energieeffizienten LED-Beleuchtungssystemen für die Pflanzenzucht. Das Unternehmen mit Sitz in Austin, Texas (USA) ist ein Pionier in der Erzeugung von weißem Licht, das dem Spektrum des Sonnenlichts nachempfunden ist, und beschäftigt weltweit rund 200 Mitarbeiter. Das 2018 von OSRAM erworbene Unternehmen wurde kürzlich für die neu geschaffene Liste "Next Big Things in Tech" des amerikanischen Wirtschaftsmagazins Fast Company ausgewählt. Besonders hervorgehoben wurden die innovativen Beleuchtungslösungen von Fluence für ihren Beitrag, weltweit neue Wege zur Erzeugung von Nahrungsmitteln zu beschreiten.

"Fluence und Signify passen mit Blick auf ihre komplementäre Beleuchtungsexpertise für den Horticulture-Markt hervorragend zusammen. Signify ist ein branchenführender Anbieter mit einer über hundertjährigen Historie, der immer wieder innovative Lichttechnologie, Produkte und Dienstleistungen auf den Markt gebracht hat. Wir sind begeistert von den künftigen Möglichkeiten, die dieser Zusammenschluss für die Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner von Fluence eröffnen wird," sagte Wilhelm Nehring, CEO Digital Business Unit.

"ams OSRAM hat das Ziel, seine Marktstellung als ein führender Anbieter von roten, blauen und weißen LEDs im Markt für Pflanzenbeleuchtung weiter auszubauen. Wir freuen uns darauf, Signify und Fluence als künftigen Teil von Signify auch weiterhin mit führenden Technologien für ihr Geschäft zu beliefern," erklärte Frans Scheper, Executive Vice President, Opto Semiconductors Business Unit.

"Seit der Gründung von Fluence war unsere Mission, die Interaktion zwischen Licht und Leben zu verbessern und so zu einer gesünderen und nachhaltigeren Welt beizutragen. Die Erweiterung des starken Portfolios von Signify um unsere Beleuchtungslösungen ermöglicht uns als zusammengeführtes Unternehmen, Gewächshausbetreibern auf der ganzen Welt die weltweit hochwertigste Technologie für Pflanzenbeleuchtung anzubieten," sagte David Cohen, CEO of Fluence. "Der Zusammenschluss unserer Unternehmen wird unsere gemeinsame Marktpräsenz unmittelbar vergrößern und wertvolles Know-how in die Produktinnovationen beider Unternehmen einbringen. Wir freuen uns auf den Zusammenschluss mit dem Signify-Team."

ams OSRAM verfügt über ein branchenführendes Portfolio an Horticulture-LEDs für professionelle Top- und Interlighting Lösungen sowie sogenannte Vertical Farms. Das Unternehmen ist weltweit technologisch führend im Hinblick auf seine LEDs für Pflanzenbeleuchtung mit einem umfassenden Portfolio an roten, blauen und weißen LEDs. Als ein Innovationsführer bei roten LEDs für Horticulture, ermöglicht das Unternehmen herausragende Effizienzwerte im Rahmen seiner branchenweit führenden Produktpalette. Die High- und Mid-Power LED-Familien umfassen mit 660 nm (hyper red), 450 nm (deep blue) und 730 nm (far red) alle für das Pflanzenwachstum wichtigen Wellenlängen und bieten mit Abstrahlwinkeln von 80°, 120° und 150° verschiedene Möglichkeiten, die ideale Beleuchtung für alle Arten von kultivierten Pflanzen zu finden. ams OSRAM bietet vertikal integrierte LED-Technologien von der Epitaxie über das Chipdesign bis hin zum Packaging, die eine garantierte Leistung und hervorragende Effizienz ermöglichen. Die LED-Produkte von ams OSRAM werden bereits in Gewächshäusern und Vertical Farms in China, den USA, Italien und Deutschland eingesetzt und breiten sich in neue Projekte auf der ganzen Welt aus.

Weitere Informationen zu ams OSRAM finden Sie auf unserer Webseite.


Pressekontakt:

Media Relations Investor Relations
ams AG ams AG
Amy Flécher Moritz M. Gmeiner
Vice President Marketing Communications Head of Investor Relations
T +43 664 8816 2121 T +43 3136 500 31211
press@ams-osram.com investor@ams-osram.com
ams-osram.com ams-osram.com

ams AG
Hilary McGuinness
Head of Public Relations
T: +49 151 276 70 184
press@ams-osram.com
ams-osram.com

Über ams OSRAM
Die ams OSRAM Gruppe, mit der Muttergesellschaft ams AG (SIX: AMS), ist ein weltweit führender Anbieter von optischen Lösungen. Wir verbinden Licht mit Intelligenz und Innovation mit Leidenschaft und bereichern so das Leben der Menschen. Das bedeutet für uns Sensing is Life.

Mit einer gemeinsam mehr als 110 Jahren zurückreichenden Geschichte, definiert sich unser Unternehmen im Kern durch Vorstellungskraft, tiefes technisches Know-how sowie die Fähigkeit, Sensor- und Lichttechnologien im globalen industriellen Maßstab zu fertigen. Wir entwickeln begeisternde Innovationen, die es unseren Kunden in den Märkten Consumer, Automobil, Gesundheit und Industrie ermöglichen, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Zugleich treiben wir damit Innovationen voran, die unsere Lebensqualität hinsichtlich Gesundheit, Sicherheit und Komfort nachhaltig erhöhen und dabei die Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren.

Unsere rund 26.000 Mitarbeiter weltweit sorgen mit Innovationen in den Bereichen Sensorik, Beleuchtung und Visualisierung für sichereres Fahren, effektivere medizinische Diagnosen und mehr Komfort im Kommunikationsalltag. Unsere Arbeit lässt Technologien für bahnbrechende Anwendungen Wirklichkeit werden, was sich in über 15.000 erteilten und angemeldeten Patenten widerspiegelt. Mit Hauptsitz in Premstätten/Graz (Österreich) und einem Co-Hauptsitz in München (Deutschland) erzielte die ams OSRAM Gruppe im Jahr 2020 einen kombinierten Umsatz von weit über USD 5 Mrd. (pro-forma) und ist als ams AG ist an der SIX Swiss Exchange notiert (ISIN: AT0000A18XM4).
Mehr über uns erfahren Sie auf
https://ams-osram.com

ams ist eine eingetragene Handelsmarke der ams AG. Zusätzlich sind viele unserer Produkte und Dienstleistungen angemeldete oder eingetragene Handelsmarken der ams-Gruppe. Alle übrigen hier genannten Namen von Unternehmen oder Produkten können Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken ihrer jeweiligen Inhaber sein. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

ams OSRAM social media: >Twitter >LinkedIn >Facebook >YouTube


20.12.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS Group AG. www.eqs.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

ams AG

Tobelbader Straße 30

8141 Premstaetten

Österreich

Telefon:

+43 3136 500-0

E-Mail:

investor@ams.com

Internet:

https://ams.com

ISIN:

AT0000A18XM4

WKN:

A118Z8

Börsen:

Freiverkehr in Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; BX, SIX, Wiener Börse (Dritter Markt (MTF))

EQS News ID:

1259713


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.