"Roseanne" kommt zurück, doch die Reaktionen fallen gemischt aus

In den 90er Jahren war sie eine der beliebtesten Sitcoms überhaupt: Die Rede ist von “Roseanne”, die nun ein Comeback mit der Originalbesetzung feiert. Der neue Trailer zeigt, was die Fans erwarten dürfen, doch der überschwängliche Jubel bleibt bei vielen aus.

Beim “Roseanne”-Reboot soll alles bleiben, wie es war. (Bild-Copyright: Moviestore Collection/REX/Shutterstock)

In den sozialen Netzwerken wird gerade ein Thema heiß diskutiert: Der Reboot der Sitcom “Roseanne”. Im Trailer kündigen die Macher an, dass der Original-Cast, bestehend aus Roseanne Barr, John Goodman, Sara Gilbert, Laurie Metcalf und Co., wieder mit von der Partie ist. Überhaupt sei alles wie gehabt: Roseannes markantes Lachen, eine ganz normale Familie, mit ganz normalen Problemen.

Doch irgendwie fehlt es bei vielen TV-Fans an Begeisterung. So schreibt ein YouTube-Nutzer: “Also ist das nervige Mädchen lesbisch, wie im echten Leben? Das, was ich schon immer an der Show gehasst habe, war der übertriebene Sarkasmus.” Etwas, das andere an “Roseanne” immer schätzten. Ein weiterer Kritiker meint: “Ich bezweifle, dass irgendjemand diese Show gucken wird … Sie war ganz ok, aber ich bin sicher, dass ABC viel anti-amerikanische Politik hineinbringen wird … wie bei den meisten ihrer anderen Sch***-TV-Shows.”

Es gibt aber auch Stimmen, die sich über das TV-Comeback von “Roseanne” freuen. Vor allem die Tatsache, dass John Goodman wiederkommt, sorgt für Begeisterung. In der letzten Staffel 1997 starb sein Charakter Dan Conner an einem Herzinfarkt. Da sich aber herausstellte, dass sich die Staffel nur aus den Fantasien der Hauptfigur zusammensetzte, ist eine Rückkehr für die neuen Folgen kein Problem. Sie wird im Trailer sogar auf die Schippe genommen. “Ich dachte, du wärst tot!”, sagt Roseanne zu ihrem Mann, der neben ihr im Ehebett liegt. Der fragt sich: “Warum denken immer alle, ich sei tot?”

In den USA laufen die neuen Episoden von Staffel 10 ab dem 27. März. Wann die deutschen Fans sie zu sehen bekommen, ist noch nicht klar. Netflix hat laut der “Bild”-Zeitung aber bereits Interesse bekundet.

Roseanne Barr wurde durch ihren großen Erfolg krank, das soll nicht wieder geschehen.