Ammermüller nach Sieg disqualifiziert

Michael Ammermüller schafft am Sachsenring das Double.

Michael Ammermüller hat den zweiten Sieg am Sachsenring aberkannt bekommen. Beim Porsche Carrera Cup war der Deutsche nach seinem Sieg am Samstag auch am Sonntag von der Pole Position auf den ersten Platz gefahren.

Doch im Nachhinein wurde Ammermüller disqualifiziert und Nick Yelloly nachträglich zum Sieger des zweiten Rennens erklärt.

"Am frühen Sonntagabend kam die Nachricht, dass Michael Ammermüller von den technischen Kommissaren des DMSB disqualifiziert wurde. Somit rücken Nick Yelloly und Larry ten Voorde auf Platz eins und zwei", sagte Teamchef Marcel Jürgens-Wichmann.

David Kolkmann machte sogar zwei Plätze gut, da der vor ihm platzierte Toni Wolf ebenfalls disqualifiziert wurde.

Olsen muss um Titel bangen

Dennis Olsen tat sich erneut schwer und ließ bereits zu Beginn des Rennens mehrere Fahrer an sich vorbeiziehen. Der Däne landete am Ende auf dem vierten Platz. Durch Yellolys nachträglichen Sieg liegt Olsen nur noch 13 Punkte vor seinem Verfolger.

Bei noch zwei zu fahrenden Rennen beim Saisonfinale in Hockenheim ist also alles offen.


Thomas Preining fuhr lange Zeit hinter Ammermüller auf Rang zwei, schied vier Runden vor Schluss auf Grund eines Fahrfehlers aber aus. Auch Christopher Zöchling drehte es. Er landete am Ende nur noch auf dem neunten Platz.