Amiri: Lieber Fußball-Profi als Freundin

Nadiem Amiri hat längst den Durchbruch in der Bundesliga geschafft. Dass der U21-Nationalspieler von der TSG 1899 Hoffenheim bereits 79 Bundesliga-Spiele absolviert hat, verdankt er seinem eisernen Willen - und seinem Verzicht.

"Ich gehe nicht in Discos, rauche nicht, trinke keinen Alkohol. Ich spielte früher als Kind auch nie Ballerspiele an der Konsole, die ablenken können. Ich habe keine Freundin. Ich ordne dem Fußball alles unter", erklärt Amiri bei Sportbuzzer sein Erfolgsrezept.

Wille schlägt Talent

Der 21-Jährige habe sich nie von anderen Dingen ablenken lassen. Für ihn "gab es immer nur den Fußball. Wenn du kein Ausnahmetalent bist, brauchst du den unbändigen Willen, nach vorne zu kommen".

Deshalb habe sich Amiri bereits im Jugendbereich immer voll reingehängt – vor allem wenn Scouts anwesend waren. "Wenn die Spiele meiner Jugendmannschaften beobachtet wurden, habe ich Leistung gezeigt. Denn wenn es darauf ankommt, muss du glänzen", so der Hoffenheimer.

Die nächste Chance zu glänzen hat Amiri bereits am Samstag, wenn die TSG zum Rückrundenstart zu Gast bei Werder Bremen ist (15.30 Uhr im LIVETICKER).