American Airlines erwartet Gewinn im Sommerquartal

·Lesedauer: 1 Min.

FORT WORTH (dpa-AFX) - Die US-Fluggesellschaft American Airlines <US02376R1023> hat auch dank einer Erholung der Ticketnachfrage im dritten Quartal voraussichtlich schwarze Zahlen geschrieben. Unter dem Strich dürfte ein Gewinn von 135 bis 190 Millionen US-Dollar (117-164 Mio Euro) zusammenkommen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Fort Worth (Texas) mit. Dies verdankt die Airline aber auch den staatlichen Finanzhilfen zur Sicherung der Arbeitsplätze. Rechnet man diese Unterstützung heraus, wäre für das Sommerquartal ein Verlust von 620 bis 675 Millionen Dollar zu erwarten. Die American-Airlines-Aktie reagierte im vorbörslichen US-Handel mit einem Kursplus von rund einem Prozent auf die Neuigkeiten.

Der Geschäftseinbruch durch die Corona-Pandemie hatte American Airlines wie die gesamte Luftfahrtbranche im vergangenen Jahr in eine Existenzkrise gestürzt. Die US-Regierung griff den Unternehmen mit Geld unter die Arme, das diese nur für die Gehälter ihrer Mitarbeiter verwenden dürfen. Bei American Airlines summierten sich die Hilfen im dritten Quartal auf gut eine Milliarde Dollar vor Steuern.

Unterdessen berichtete das Unternehmen von einer starken Erholung der Nachfrage. Entsprechend habe American Airlines das Flugangebot so schnell hochgefahren wie nie zuvor. So lag die angebotene Kapazität im dritten Quartal noch 19,4 Prozent niedriger als im gleichen Zeitraum des Jahres 2019, der Umsatz sogar ein Viertel niedriger.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.