AMD und ASML: Wird die Rally in 2022 weitergehen?

·Lesedauer: 3 Min.
Top-Aktie 2022
Top-Aktie 2022

Chipaktien gehörten 2021 zu den ganz großen Gewinnern. Die Aktie des Chipherstellers AMD (WKN: 863186) beispielsweise hat um mehr als 60 % auf aktuell 149 US-Dollar zugelegt (Stand: 30.12.2021, relevant für alle Kurse). Aber auch für die meisten Zulieferer lief das Jahr bestens. Die Aktie der niederländischen ASML (WKN: A1J4U4) hat um fast 80 % auf 704 Euro zugelegt.

Auch in den Jahren davor liefen die Aktien bereits besser als der breite Markt. Die Aktienkurse beider Unternehmen haben sich in den letzten Jahren vervielfacht. Aber könnte auf das hervorragende Jahr 2021 tatsächlich ein ähnlich hervorragendes Jahr 2022 folgen? Werfen wir dazu einen Blick auf die Kennzahlen beider Konzerne.

AMD – der schnell wachsende Chipkonzern

Fangen wir mit AMD an. In den letzten Jahren konnte AMD ein wenig aus dem Schatten des deutlich größeren Konkurrenten Intel (WKN: 855681) heraustreten und beachtliche Erfolge feiern. AMD konnte Marktanteile gewinnen und mit der Leistung und Effizienz seiner Chips überzeugen.

Das hat sich auch 2021 deutlich in den Geschäftszahlen widergespiegelt. Nach den ersten drei Quartalen lag der Umsatz mit 11,6 Mrd. US-Dollar bereits um 78 % über dem Vorjahresniveau. Der Nettogewinn hat sich sogar auf knapp 2,2 Mrd. US-Dollar verdreifacht. Je Aktie hat AMD 1,78 US-Dollar verdient. Dadurch wird sofort klar, dass wir es hier nicht mit einem klassischen Schnäppchen zu tun haben. Denn aktuell zahlt man immerhin etwa das 84-Fache des bisherigen Gewinns in diesem Jahr.

Selbst wenn wir davon ausgehen, dass der Gewinn im Geschäftsjahr 2021 2,5 US-Dollar je Aktie erreichen könnte, zahlt man noch das 60-Fache des Gewinns. Um diese Bewertung zu rechtfertigen, muss AMD auch in den nächsten Jahren mit einem überdurchschnittlichen Wachstumstempo glänzen. Offenbar ist in den Kurs also schon sehr viel Optimismus eingepreist und das Risiko eines deutlichen Kursrücksetzers nicht zu unterschätzen.

ASML – der große Profiteur des Chipbooms

Kommen wir zur ASML-Aktie. ASML ist einer der größten Hersteller von Fertigungsequipment für die Halbleiterindustrie. Praktisch jeder große Chiphersteller zählt zu den Kunden der Niederländer. Dadurch profitiert das Unternehmen besonders von der Flut an neuen Investitionen, die im vergangenen Jahr angekündigt wurden, um die Chipknappheit zu beenden.

Aber ähnlich wie AMD konnte auch ASML in den vergangenen Jahren schon stark wachsen. Zwischen den Geschäftsjahren 2016 und 2020 hat sich der Umsatz auf knapp 14 Mrd. Euro mehr als verdoppelt. Auch der Gewinn hat sich in dem Zeitraum auf fast 3,5 Mrd. Euro verdoppelt.

Die aktuell extrem starke Nachfrage sorgt bei ASML nun aber für überdurchschnittlich stark steigende Gewinne. In den ersten neun Monaten ist der Umsatz um 40 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum in die Höhe geklettert. Der Nachsteuergewinn ist dagegen sogar um knapp 90 % in die Höhe geschossen. Je Aktie sind bisher 9,97 Euro an Gewinn zusammengekommen.

Auch hier zahlt man also einen sehr ordentlichen Preis für die Aktie. Denn gehen wir davon aus, dass ASML im Gesamtjahr auf einen Gewinn je Aktie von 13 Euro kommt, liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 54.

Auch hier muss man sich deshalb die Frage stellen, wie die Gewinne in den kommenden Jahren aussehen werden. Wenn ASML die Gewinne auch in den nächsten Jahren stark steigern kann, könnte auch die Aktie noch weiter steigen. Aber bevor man die Aktie nun kauft, sollte man sich sehr genau überlegen, wie wahrscheinlich dieses Szenario ist. Sollten die Gewinne in den nächsten Jahren stagnieren oder sogar fallen, ist ein deutlicher Kurssturz sehr wahrscheinlich.

Der Artikel AMD und ASML: Wird die Rally in 2022 weitergehen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von ASML Holding und Intel und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2023 $57.50 Call auf Intel und Short January 2023 $57.50 Put auf Intel.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.