Amazon überrascht mit Ratenzahlungen

Einige Produkte bietet Amazon ab sofort auch mit Ratenzahlungen an. (Bild: ddp)

Der Onlinehändler führt endlich die Ratenzahlung ein – aber leider gilt die neue Finanzierung nicht für alle Produkte und auch nicht für alle Kunden. Ob Sie von der Null-Prozent-Finanzierung künftig profitieren können, lesen Sie hier!

Wer bisher bei Amazon eingekauft hat, musste die Rechnungen in einer Summe via Kreditkarte, Lastschrifteinzug, PayPal & Co. sofort begleichen. Bei einigen Produkten wird sich das künftig ändern. So kann Hardware des Onlinehändlers – wie beispielsweise das neue Amazon Echo – ab sofort auch mit Ratenzahlungen beglichen werden. Statt der einmaligen Zahlung von 99,99 Euro können damit fünf monatliche Zahlungen in Höhe von 20 Euro abbezahlt werden. Und zwar ohne Finanzierungskosten, Zinsen oder versteckten Gebühren, wie es im Erklärungstext heißt.

Lesen Sie auch: Würden Sie einen Amazon-Kurier in die Wohnung lassen?

Das verlockende Angebot, das vorerst nur Amazon-eigene Produktionen betrifft, können leider nicht alle Kunden nutzen. Die Voraussetzungen: Die Ratenzahler müssen in Deutschland, Österreich, Luxemburg oder der Schweiz leben, das Kundenkonto schon seit mindestens einem Jahr besitzen und ein bisher „einwandfreies Zahlungsverhalten auf Amazon.de aufweisen.“

Lesen Sie auch: Verrückte Amazon-Lieferung – 30kg Drogen

Wie „chip.de“ berichtet, ist die Ratenzahlung allerdings auch nicht für alle Kunden, die diese Kriterien erfüllen, möglich. Das Portal vermutet, dass Amazon die Option derzeit lediglich für eine kleine Nutzergruppe im Test freigeschalten hätte – und nach einem erfolgreichen Abschluss die neue Finanzierungsmöglichkeit schon bald weiter ausrollen könnte.

Sehen Sie im Video: iPhone X – Apple warnt vor Display-Fehler