Amazon kündigt gemeinsam mit The Nature Conservancy eine Investition in naturbasierte Lösungen zur CO2-Eliminierung in Brasilien an

·Lesedauer: 7 Min.

Die Initiative wird im Amazonas-Regenwald gestartet und konzentriert sich auf die Wiederaufforstung und regenerative Agroforstwirtschaft, während sie gleichzeitig eine nachhaltige lokale wirtschaftliche Entwicklung fördert

Amazons Investition hat zum Ziel, bis zum Jahr 2050 bis zu 10 Millionen Tonnen CO2-Emissionen zu vermeidendas entspricht den Emissionen von 2 Millionen Autos in einem Jahr

SEATTLE, September 03, 2021--(BUSINESS WIRE)--Als Teil der Bemühungen, globale Lösungen für die Klimakrise zu fördern, gab Amazon (NASDAQ: AMZN) heute den Start des „Agroforestry and Restoration Accelerator" (Beschleunigungsprojekt für Agroforstwirtschaft und Wiederaufforstung) in Partnerschaft mit The Nature Conservancy, einer globalen Umweltorganisation, bekannt. Der Accelerator wird Tausenden von Landwirten im brasilianischen Bundesstaat Pará im Amazonasgebiet eine nachhaltigere Einkommensquelle verschaffen. Gleichzeitig werden die einheimischen Regenwälder wieder aufgebaut und der Klimawandel bekämpft, indem CO2 auf natürliche Weise gebunden und gespeichert wird.

Laut dem Intergovernmental Panel on Climate Change (Weltklimarat) spielen naturbezogene Lösungen eine entscheidende Rolle bei der Abwendung der schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels. Regierungen wie auch der Privatsektor können durch Investitionen in naturbezogene Lösungen in großem Maßstab sowohl CO2-Emissionen reduzieren als auch Kohlenstoff aus der Atmosphäre entfernen. Der Agroforestry and Restoration Accelerator ist ein solches CO2-Abbauprojekt und Teil von Amazons Verpflichtung zur Erfüllung von The Climate Pledge, eine Initiative, die das Unternehmen gemeinsam mit Global Optimism ins Leben gerufen hat. Die Unterzeichner des Klimaversprechens verpflichten sich, bis 2040 – 10 Jahre vor dem Übereinkommen von Paris – eine CO2-neutrale Produktion zu erreichen.

Im Rahmen der Verpflichtung zur Erfüllung des Klimaversprechens setzt Amazon in erster Linie seine Innovationen fort und investiert in die Dekarbonisierung seiner Geschäftsbereiche. Das Unternehmen hat 100.000 elektrische Lieferfahrzeuge erworben und ist der größte gewerbliche Abnehmer von erneuerbaren Energien in der Welt. Amazon investiert darüber hinaus in naturbezogene Lösungen außerhalb seiner Wertschöpfungskette durch den Right Now Climate Fund, der den Accelerator und andere Projekte zur Wiederbelebung geschädigter Böden auf eine Art und Weise unterstützt, die die Lebensgrundlage der lokalen Gemeinschaften verbessert und CO2 aus der Atmosphäre entfernt. Darüber hinaus arbeiten Amazon und andere Partner im Rahmen der kürzlich angekündigten LEAF Coalition – einer öffentlich-privaten Initiative, die mindestens 1 Milliarde USD für den Schutz der weltweiten Tropenwälder mobilisieren soll – daran, die Abholzung der Tropenwälder einzudämmen und so den CO2-Ausstoß in die Atmosphäre zu verringern.

„Die Wiederherstellung der Wälder der Welt ist eine der sinnvollsten Maßnahmen, die wir jetzt ergreifen können, um den Klimawandel zu bekämpfen, und sie erfordert innovative Lösungen, um erfolgreich zu sein", sagte Kara Hurst, Vice President des Bereichs Worldwide Sustainability bei Amazon. „Wir sind stolz darauf, den Agroforestry and Restoration Accelerator in Zusammenarbeit mit The Nature Conservancy ins Leben zu rufen, um Lösungen zu fördern, die eine hohe ökologische Integrität und einen starken Nutzen für die Gemeinschaft in den Vordergrund stellen. Amazon freut sich sehr darauf, unsere Leidenschaft für Innovation in Verbindung mit finanzieller Unterstützung zur Verbesserung der Lebensgrundlagen lokaler Gemeinschaften in Brasilien einzubringen und gleichzeitig dazu beizutragen, den Planeten für zukünftige Generationen zu schützen."

„Die Wissenschaft ist eindeutig der Meinung, dass natürliche Systeme bei der Aufnahme von CO2 aus der Atmosphäre Priorität haben, und der jüngste IPCC-Bericht bestätigt dies", sagte Christiana Figueres, Mitbegründerin von Global Optimism und ehemalige UN-Klimachefin, die für das Übereinkommen von Paris maßgeblich verantwortlich ist. „Der Schutz bestehender Ökosysteme und die Wiederherstellung geschädigter Flächen sind als Strategien zur Verringerung des CO2-Ausstoßes von entscheidender Bedeutung, insbesondere in den nächsten ein bis zwei Jahrzehnten. Projekte, die dieses Ziel erreichen, um sowohl die Natur als auch die Lebensgrundlagen der lokalen Gemeinschaften zu erhalten, sind von unschätzbarem Wert für den Wandel, der notwendig ist, um weit über die Klimakrise hinaus zu gedeihen. Ein großes Lob an Amazon und The Nature Conservancy."

Die Anfangsinvestition von Amazon in den Accelerator wird 3.000 Landwirte fördern und innerhalb von drei Jahren etwa 20.000 Hektar wiederherstellen – eine Landmasse, die in etwa der Größe der Stadt Seattle entspricht – und bis 2050 bis zu 10 Millionen Tonnen Kohlendioxid aus der Atmosphäre entfernen.

The Nature Conservancy wird mit dem World Agroforestry Centre und mehreren lokalen zivilen Organisationen zusammenarbeiten, um den Accelerator umzusetzen. Dabei werden Kleinbauern bei der Umwandlung geschädigter Viehweiden in einheimischen Wald und Agroforstwirtschaft unterstützt. Die Agroforstsysteme werden den Landwirten über den Verkauf von Kakao und anderen Nutzpflanzen eine nachhaltige Einkommensquelle bieten. Im Rahmen des Accelerators werden darüber hinaus innovative Wege zur Unterstützung der Landwirte und zur Förderung der Märkte für nachhaltige forstwirtschaftliche Erzeugnisse getestet, auch mit Hilfe digitaler Technologien, und es werden neue Methoden und satellitengestützte Technologien zur Quantifizierung und Überwachung des CO2-Abbaus entwickelt.

„Pará ist Heimat von 9 Prozent des weltweiten Tropenwaldes. Doch diese Region sieht sich mit einer beispiellosen Abholzung konfrontiert und hat im letzten Jahr jeden Tag 3.300 Hektar Wald verloren", sagte Jennifer Morris, CEO von The Nature Conservancy. „In den letzten 13 Jahren waren kleine Farmen in Pará – einem Gebiet, in dem Brandrodung die einzige Option zu sein scheint – für durchschnittlich 40 % der Entwaldung im Bundesstaat verantwortlich. Seit 20 Jahren arbeitet The Nature Conservancy mit Kleinbauern, Gemeindevertretern, Regierungsbeamten und indigenen Völkern zusammen, um Lösungen zu finden und umzusetzen, die für beide Seiten von Vorteil sind, wie z. B. die Agroforstwirtschaft, die den Menschen und der Natur zu Wohlstand verhilft. Diese neue Partnerschaft mit Amazon ermöglicht es uns, die Ressourcen und die technische Unterstützung bereitzustellen, die nötig sind, um dieses Programm voranzubringen und zu zeigen, dass regenerative Agroforstwirtschaft und CO2-Märkte tragfähige Geschäftsmodelle für die Gemeinden im Amazonasgebiet sind."

„Wir müssen unsere Kräfte vereinen, um das Jahrhundertziel zu erreichen: unsere Wirtschaft weiterzuentwickeln und das Einkommen der Menschen zu sichern und gleichzeitig den Wald zu erhalten und wiederherzustellen", sagte Helder Barbalho, Gouverneur von Pará. „Der Bundesstaat Pará ist bereit, sich dieser Herausforderung zu stellen, und unsere Strategie ist in unserem Amazonia Agora-Plan klar festgelegt. Darin verpflichten wir uns, bis 2036 durch die Reduzierung der Abholzung und die Förderung der Wiederaufforstung kohlendioxidfrei zu werden. Investitionen wie die von Amazon in nachhaltige Agroforstwirtschaft und Wiederaufforstung in Pará sind sehr begrüßenswert. Diese Initiative wird der Gemeinschaft, den natürlichen Ressourcen und der biologischen Vielfalt des Bundesstaates erheblich zugute kommen."

Weitere Informationen über den Einsatz von Amazon für Nachhaltigkeit finden Sie unter: https://sustainability.aboutamazon.com.

Über Amazon

Amazon wird von vier Prinzipien geleitet: Kundenorientierung statt Wettbewerbsfokus, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für operative Höchstleistungen sowie langfristiges Denken. Amazon strebt danach, das kundenorientierteste Unternehmen der Welt, der beste Arbeitgeber der Welt und der sicherste Arbeitsplatz der Welt zu sein. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, personalisierte Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Career Choice, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo, Alexa, Just Walk Out-Technologie, Amazon Studios und The Climate Pledge sind einige der Pionierleistungen von Amazon. Für weitere Informationen besuchen Sie amazon.com/about und folgen Sie @AmazonNews.

Über The Nature Conservancy

The Nature Conservancy ist eine globale Naturschutzorganisation, die sich für den Erhalt von Land und Gewässern einsetzt, wovon alles Leben abhängt. Unter wissenschaftlicher Leitung schaffen wir innovative, bodenständige Lösungen für die schwierigsten Herausforderungen unserer Welt, damit Natur und Menschen gemeinsam gedeihen können. Wir bekämpfen den Klimawandel, schützen Land, Gewässer und Ozeane in einem noch nie dagewesenen Ausmaß, sorgen für eine nachhaltige Versorgung mit Nahrungsmitteln und Wasser und tragen dazu bei, Städte nachhaltiger zu gestalten. Wir arbeiten in 72 Ländern und Gebieten: In 38 Ländern sind wir direkt und in 34 über unsere Partner tätig. Dabei verfolgen wir einen kooperativen Ansatz, der lokale Gemeinschaften, Regierungen, den Privatsektor und andere Partner mit einbezieht. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie www.nature.org oder folgen Sie @nature_press auf Twitter.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210903005372/de/

Contacts

Amazon.com, Inc.
Medien-Hotline
Amazon-pr@amazon.com
www.amazon.com/pr

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.