Amazon könnte Bitcoin endgültig zum Durchbruch als akzeptierte Währung verhelfen

Business Insider Deutschland
Kann man seinen Amazon-Einkauf bald mit Bitcoin bezahlen?

Im Silicon Valley verdichtet sich ein Gerücht, das eine Revolution in der Wirtschaft auslösen könnte: Amazon plant angeblich, Bitcoin als Zahlungsmittel zuzulassen. Wie die „Welt“ berichtet, heißt es bei einigen US-Fintechs, Amazon könnte den Schritt am Donnerstag zur Vorlage von Bilanzzahlen bekannt geben. Darüber hatte Investor James Altucher bereits vor einigen Wochen spekuliert.

Amazon wäre damit der erste Weltkonzern, der eine Kryptowährung als Zahlungsmittel akzeptiert. Gegenüber der „Welt“ erklärte das Unternehmen lediglich, „keine Ankündigung gemacht“ zu haben. Man wolle sich zu neuen Produkten oder Services erst äußern, „wenn sie für unsere Kunden nutzbar sind.“ Bis dahin sehe das Unternehmen davon ab, sich „an etwaigen Spekulationen zu beteiligen“.

Amazon könnte mit Bitcoin die gesamte Finanzwelt umwälzen

Selbst wenn sich Amazon am Donnerstag nicht zu dem Thema äußert, sehen Insider die Chance gegeben, dass der Schritt bald folgen wird. Eine derartige Ausbreitung von Bitcoin — und das Vertrauen eines Handelsriesen wie Amazon — würde die Finanzwelt umwälzen.

Bitcoin wird bereits seit Jahren von traditionellen Banken und Ökonomen hart kritisiert. JPMorgan-Chef Jamie Dimon hat die Kryptowährung kürzlich als Betrug bezeichnet, der Ex-Chef-Ökonom des Internationalen Währungsfonds Kenneth Rogoff warnte vor einer Spekulationsblase. 

Weiterlesen auf businessinsider.de