Amazon und Apple überraschen Anleger mit Quartalszahlen positiv

Die US-Technologie-Giganten Amazon und Apple haben mit ihren jüngsten Quartalszahlen Anleger positiv überrascht. Der iPhone-Hersteller Apple musste laut am Donnerstag veröffentlichten Zahlen zwar einen Gewinnrückgang von elf Prozent auf 19,4 Milliarden Dollar (19,1 Milliarden Euro) hinnehmen. Das war aber ein höherer Gewinn als von Analysten erwartet. Auch der Umsatz von 83 Milliarden Dollar, ein Plus von zwei Prozent, war höher als von Experten vorhergesagt.

Unter anderem verkaufte Apple zwischen April und Juni Smartphones für insgesamt 40,7 Milliarden Dollar. Das war etwas mehr als im Vorjahresquartal. Analysten hatten angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Lage erwartet, dass die Verkaufszahlen zurückgehen könnten. Der Wert der Apple-Aktie legte nach Veröffentlichung der Zahlen im elektronischen Handel nach Börsenschluss um mehr als drei Prozent zu.

Der Online-Handelsriese und Cloud-Anbieter Amazon konnte seinen Umsatz im zweiten Quartal des Jahres um sieben Prozent auf 121 Milliarden Dollar steigern. Zwar verbuchte der Konzern in dem Quartal einen Nettoverlust von zwei Milliarden Dollar. Das lag aber an Investitionsverlusten im Zusammenhang mit dem Elektrofahrzeughersteller Rivian. Der Kurs der Amazon-Aktie stieg im Handel nach Börsenschluss um zwölf Prozent.

fs/

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.