Am Hochzeitstag: Fiona Erdmann trauert um toten Ex-Mann

Am Hochzeitstag: Fiona Erdmann trauert um toten Ehemann

Wie traurig: Kurz nach Weihnachten war Fiona Erdmann in Gedanken fest bei ihrem verstorbenen Mann Mohamed. Am 28. Dezember feiert das Paar seinen Hochzeitstag.

Obwohl sich die beiden schon im Frühjahr 2015 trennten, waren sie noch immer eng miteinander verbunden und haben nie die Scheidung eingereicht. In einer Instagram-Story erinnerte sich Fiona Erdmann jetzt an ihren Ex, der im Sommer mit nur 35 Jahren bei einem tragischen Motorradunfall ums Leben gekommen war.

Auf einem Schwarz-Weiß-Bild waren die Gravuren in den Eheringen des Paares zu sehen, dazu schrieb die ehemalige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin: "Ich vermisse dich, besonders heute." Kein Wunder, dass der Verlust schmerzt: Fiona und Mohamed lernten sich kennen, als sie gerade einmal 15 Jahre alt war, und blieben elf Jahre lang ein Paar.

In einem weiteren Post erklärt Fiona ihren Fans, dass sie in diesem Jahr nicht dazu gekommen ist, Weihnachten zu genießen. "Für mich ist heute ein sehr komischer Tag. Ganz ehrlich, wenn nicht jeder davon reden würde, hätte ich es wahrscheinlich gar nicht mitbekommen, das Weihnachten ist. Ich bin hier seit Wochen so in meinem Tunnel und dem Umzugsstress, dass ich schlichtweg keine Zeit für Weihnachten habe", so das Model.

"Ich bin aber ehrlich gesagt, ganz fein damit. Ich verfolge gerade meine Ziele, habe einen ziemlich verrückten Plan und lass mich von nichts abbringen. Dennoch vermisse ich natürlich gerade heute, meine Mutter, Oma und vor allem Momo... Das einfach alle nicht mehr da sind... schon komisch."